Pax Porfiriana - Allgemeine Spielinformationen
Pax Porfiriana
2-5 Spieler, 120 Minuten, ab 12 Jahren
AutorenPhil Eklund
Matt Eklund
Jim Gutt
GraphikerPhil Eklund
Veröffentlicht vonSierra Madre Games
Ediciones MasQueOca
Online seit 2017-01-01
Entwickelt von (Brer Bear)
Boardgamegeek128780
Yucata.de hat eine Lizenz für die Onlineversion dieses Spiels. Ein großes Dankeschön geht an die Rechteinhaber (Autor und/oder Verlag und Graphiker), die es möglich machen, dass dieses Spiel kostenlos hier gespielt werden kann.
Achtung: Die Onlineimplementierung verwendet leicht geänderte Regeln!
Pax Porfiriana - Regeln
Bitte beachten:
  • Keine dt. Version. Eine deutsche Version des Brettspiels Pax Porfiriana existiert nicht. Es sind zwei englische Auflagen sowie eine spanische erschienen. Auch auf Yucata haben alle Karten folglich auch in der deutschen Sprachversion der Seite englische Texte. Es gibt keine Tooltips mit Übersetzungen o.ä. – das sollte sich jeder (deutschsprachige) Spieler bewusst machen, bevor er auf Yucata Pax Porfiriana spielt. Die Anweisungen im Spielfenster, die Menüs, Buttons usw. sind weitestgehend auf deutsch, nicht aber die Karten und wesentlichen Schlüsselbegriffe des Spiels. Die eigentlichen Instruktionen auf den Karten sind aber auch nicht allzu schwer zu verstehen.

  • Living Rules. Bei den Regeln handelt es sich um sogenannte „Living Rules“, d.h. im Laufe der Zeit wurden einige Modifizierungen vorgenommen und Feedback von Spielern berücksichtigt. Zukünftige Anpassungen sind grundsätzlich nicht ausgeschlossen. Daher wird immer eine Regelversion angegeben (siehe unten). Wichtig: Die Living Rules auf dieser Seite werden nicht permanent aktualisiert bzw. mit den offiziellen Regeln (siehe Link unten) synchronisiert. Wer am aktuellsten Stand der Living Rules interessiert ist (unabhängig von der Implementierung hier auf Yucata), sollte immer den offiziellen Link nutzen.

  • Deutsche Regeln. Es existiert keine offizielle deutsche Übersetzung der Regeln der 2. Auflage von Pax Porfiriana. Die folgende Übersetzung der Regeln wurde vom Entwickler der Online-Implementierung (Brer Bear) erstellt. Sie ist gänzlich inoffiziell und ohne Gewähr (Übersetzungsfehler sind immer möglich). Der Entwickler empfiehlt, bei vorhandenen Englisch-Kenntnissen bevorzugt die Originalregeln auf der englischen Regelseite zu lesen.

  • Erklärvideos. Es gibt zur Zeit keine guten deutschen Erklärvideos für dieses Spiel, dafür aber einige gute englische Videos. Insbesondere das zweiteilige Video von ModernTableGamer empfiehlt sich. Der erste Teil davon kann auf der englischen Regelseite angesehen werden. Folge ansonsten den Links unten, um Erklärvideos auf BoardGameGeek anzusehen. Beachte, dass die Videos noch auf der 1. Auflage des Spiels basieren.

  • Anzahl Spieler. Die 2. Auflage (auch Sammleredition, engl.: „Collector’s Edition“ genannt) ist offiziell für 1 bis 6 Spieler ausgelegt. Auf Yucata sind dagegen maximal 5 Spieler möglich, und die Solo-Variante steht nicht zur Verfügung. Die in den obigen „allgemeinen Spielinformationen“ genannte Spieleranzahl bezieht sich also nur auf das Spielen hier auf Yucata.

  • Glossar. Überspringe beim Lesen der Regeln nicht das sogenannte „Glossar“, denn dort sind die grundlegenden Regelkonzepte definiert, die in allen Regel-Abschnitten immer wieder vorkommen. Das Glossar ist somit ein integraler, wichtiger Bestandteil der Regeln.

  • Die Benutzeroberfläche wird in einem separaten Abschnitt am Ende dieser Seite erklärt.
Regeländerungen auf Yucata:

Grollstapel:
Die Karten im Grollstapel eines Spielers werden richtig herum statt verkehrt herum angezeigt.

Externe Links
Game Box

Pax Porfiriana Living Rules

Macht und Imperium in Mexiko, 1898–1920

basierend auf Lords of the Sierra Madre 

Alle Auflagen, Version: Jul 3, 2016

Copyright © 2015 Sierra Madre Games, Kopie nur für den persönlichen Gebrauch

Deutsche Übersetzung: Brer Bear

Inhaltsübersicht
A. Einleitende Regelzusammenfassung („Pax Porfiriana, as she is played“)
von Paul-Michael Agapow und Michael Griffiths

Pax Porfiriana ist lateinisch für „Der Porfirianische Friede“ – eine Bezeichnung für die 33 Jahre währende Regentschaft des Diktators Porfirio Díaz, der Mexiko mit eiserner Hand regierte, bis er durch die Revolution von 1910 gestürzt wurde.

Du bist ein Hacendado (reicher Geschäftsmann) im vorrevolutionären Grenzland zwischen den USA und Mexiko. Dein Ziel ist es, genügend Unterstützer und Prestige anzusammeln, um während eines der wiederkehrenden Regimewechsel per Umsturz an die Macht zu kommen. Um dies zu erreichen, wirst du dir ein Tableau anlegen, bestehend aus Unternehmen (mit denen du Gold verdienst, welches du dann für deine Zwecke ausgeben kannst), Partnern (Unterstützer, die über Einfluss und nützliche Fähigkeiten verfügen), sowie Truppen (mit denen du Gold von Unternehmen erpressen oder Unternehmen vor Erpressung schützen kannst). Du kannst außerdem Unruhen anfachen (um Unternehmen lahmzulegen), Attentate ausführen (um unliebsame Partner loszuwerden) und Schlagzeilen zu deinen Gunsten nutzen (externe und Zufalls-Ereignisse).

1. Spieleranzahl

Das Spiel ist für zwei bis sechs Spieler. Es gibt aber auch eine Solitär-Variante, welche in Teil L erläutert wird.

2. Das Spiel durch einen Umsturz gewinnen
Prestige Points

Für den Sieg musst du genug Prestige-Punkte vom Typ „Loyalty“, „Outrage“, „Command“ oder „Revolution“ ansammeln, um Díaz zu stürzen; je nach Prestige entweder durch Nachfolgeregelung, Annektierung Mexikos, Staatsstreich oder Aufstand der Massen. Die Symbole der vier Prestige-Typen sind links abgebildet. Sollte Díaz nach dem vierten und letzten Umsturzversuch nicht gestürzt sein, gewinnt der Spieler, der am meisten Gold besitzt.

Bei einem Umsturzversuch zählt abhängig von der aktuellen Regierungsform immer nur eine der vier Prestige-Arten für den Sieg. Es gibt im Spiel vier mögliche Regierungsformen, denen jeweils eine von vier Regime-Karten entspricht. Durch die aktuell gütige Regime-Karte ist festgelegt, welche Karten im Tableau zur Zeit in Kraft sind, welche ökonomischen Rahmenbedingungen herrschen und welche Art von Prestige notwendig ist, um Díaz zu stürzen und zu gewinnen!

Während eines Umsturzversuchs kannst du zusätzliches Prestige erhalten, indem du deinen Hacendado umdrehst. Dadurch bezieht der Spieler Position für eine der beiden Fraktionen auf der Rückseite. Aber beachte: Ist dein Hacendado erst einmal umgedreht, so ist er dauerhaft auf die ausgewählte Fraktion und das entsprechende Prestige festgelegt.

3. Kaufen, verkaufen und im Markt spekulieren.

Während deines Zuges kannst du 3 Aktionen durchführen. Mit der Aktion „Marktkarte kaufen“ erwirbst du eine Marktkarte und fügst sie zu deiner Kartenhand hinzu. Du kannst diese Aktion danach ein zweites mal ausführen, was dann allerdings zwei Aktionen aufbrauchen würde.

Market Prices

Der Markt besteht aus zwei Reihen von je 6 Karten. Die zwei Karten vorne im Markt (erste Spalte) kosten 0 Gold, die zwei in der nächsten Spalte kosten 1 Gold, dann 2, 4, 8 und 16 Gold (siehe Abbildung links). Am Ende jedes Zuges werden Martkarten zum billigeren Ende hin verschoben, um freie Plätze aufzufüllen. Am teuren Marktende wird vom Kartendeck aufgefüllt.

Handkarten können verkauft werden: der Verkauf einer Karte entspricht einer Aktion. Der Ertrag (in Gold) entspricht dem Wirtschafts-Wert des aktuellen Regimes. Eine verkaufte Karte wird auf den Ablagestapel gelegt.

Tipp: Du hast zu wenig Gold? Versuche, eine Karte für 0 Gold zu kaufen und dann direkt wieder zu verkaufen.

Du kannst einen Spielstein deiner Farbe auf eine Martkarte legen, um auf die Karte zu spekulieren. Sollte später jemand diese Karte kaufen, so zahlt derjenige das Gold an dich statt an die Bank. Man darf aber nicht auf Marktkarten spekulieren, auf denen sich bereits ein Spekulierstein befindet, und falls du selbst die Karte mit deinem Stein drauf kaufen solltest, so zahlst du an die Bank.

Tipp: Du weißt nicht, was du konkret tun sollst? Auf eine begehrenswerte Karte im Markt zu spekulieren, ist in der Regel immer sinnvoll. Du könntest Gold einnehmen oder andere Spieler davon abhalten, die Karte zu kaufen.
4. Ein Unternehmen führen: Einkommen und Landkauf

Du baust ein Unternehmen mittels der Aktion „Karte spielen“ und bezahlst dafür die auf der Karte angegeben Kosten. Die Karte wandert dadurch in dein Tableau.

Jedes Unternehmen hat soviel Einkommen, wie auf der Karte oben links in der Ecke angegeben ist. Es gibt vier Arten:

Income Symbols
  • Festgelegt (unmarkierte Steine). Das Einkommen entspricht der Anzahl abgebildeter Steine.
  • Verbesserungsfähig (Steine mit der Aufschrift „start income“). Dieses Einkommen entspricht ebenfalls der Anzahl abgebildeter Steine, kann aber später wie unten auf der Karte beschrieben erhöht werden.

  • Wirtschaft (Stein und Münze). Dies sind für gewöhnlich Banken. Das Einkommen entspricht dem Wirtschaftswert des aktuellen Regimes.

  • Minen (Stein und Goldbarren). Das Einkommen entspricht dem Minenwert des aktuellen Regimes.

  • Projekte („X“). Das Einkommen ist abhängig von anderen Unternehmen, wie auf der Karte unten angegeben.

Wenn du eine Unternehmenskarte spielst, so lege dem Einkommen des Unternehmens entsprechend viele Spielsteine auf die Karte. Sollte sich das Einkommen später ändern (z.B. durch Regimewechsel), so muss die Anzahl Einkommensteine entsprechend angepasst werden.

Wie kann man noch mehr Gold aus einem Unternehmen herausholen? Es gibt zwei Wege:

  • Unternehmen verbessern. Die Aktion „Land kaufen“ kann auf ein verbesserungsfähiges Unternehmen (Ranch oder Plantage) angewandt werden und verbraucht 2 Aktionen. Du musst Gold entsprechend der Anzahl schon vorhandener Spielsteine auf der Karte zahlen und legst dafür einen neuen Einkommenstein zu den schon vorhandenen dazu. Land kann mehrfach gekauft werden, was aber jedesmal mehr kostet, da sich die Anzahl Spielsteine auf dem Unternehmen erhöht.

  • Verbindung verbessern. Hat ein Unternehmen ein Verbindungssymbol (Stiefel, Maultier, Zug oder Flussdampfer), so kannst du die Aktion „Verbindung verbessern“ ausführen und die Kosten zahlen, um dort einen Spielstein zu platzieren. Zum einen verschafftst du dir dadurch neues Einkommen, zum anderen können (und müssen!) Truppen, die zu dem Unternehmen verlegt werden, jetzt die neue, verbesserte Verbindung benutzen.

    Connection Upgrades
Tipp: Du kannst Verbindungen zu den Unternehmen anderer Spieler bauen. Dadurch nimmst du Gold ein und machst es dir (und allen anderen!) einfacher, Truppen dorthin zu verlegen.
5. Ein Unternehmen ruinieren: Truppen und Unruhen

Das Unternehmen deines Gegners macht eine Menge Gold. Wird Zeit, es zunichte zu machen! Dies kann durch das Entsenden von Truppen dorthin oder die Erzeugung von Unruhen (rote Chips) erreicht werden.

Transport Costs

Für den Transport einer Truppe muss gezahlt werden. Die Transportkosten sind auf der Truppenkarte aufgeführt und sind abhängig von der Art der Verbindung zum Ziel (zu Fuß, per Maultier oder per Zug). Hat die Truppe das Unternehmen erreicht, so erpresst sie es, indem ein Einkommenstein auf der Unternehmenskarte durch einen Spielstein deiner Farbe ausgetauscht wird. Dieses Einkommen landet somit bei dir statt beim Besitzer des Unternehmens.

Tipp: Als Defensivmaßnahme kannst du eine Truppe auch bei deinem eigenen Unternehmen stationieren. Natürlich erpresst du kein Gold von dir selbst.
Unrest Disk

Bestimmte Karten haben den Effekt, Unruhen bei einem Unternehmen zu erzeugen, indem die dortigen Arbeiter zur Rebellion aufgewiegelt werden. Auf diesen Karten ist jeweils angegeben, wieviele rote Unruhe-Chips auf der Unternehmenskarte platziert werden müssen und wieviel Gold vom Besitzer gestohlen werden soll.

  • Ein Unternehmen mit mindestens einem Unruhemarker ist neutralisiert – es verliert sein Einkommen und alle speziellen Eigenschaften, falls solche vorhanden sind. Unruhe kann mittels der Aktion „Polizei“ beseitigt werden (kostet 3 Gold und entfernt 1 Unruhemarker), oder indem eine Truppe zum Unternehmen verlegt wird (entfernt entsprechend der Feuerkraft der Truppe viele Unruhechips).

6. Partner und das Umbringen von Partnern

Spiele einen Partner in dein Tableau, indem du die aufgeführten Kosten bezahlst. Diese Verbündeten bringen verschiedene Eigenschaften mit sich, beispielsweise verringern einige Partner die Kosten für den Kauf bestimmter Marktkarten.

  • Teddy Roosevelt und die Kirche sind zwei spezielle Partner. Diese beiden Karten werden als Öffentliche Karten bezeichnet. Sie werden nicht in das Spieldeck gemischt, können aber für den angegebenen Preis gekauft und gespielt werden. Beachte, dass es doppelseitige Karten sind. Beim Ausspielen wird eine der beiden Seiten gewählt, die jeweils unterschiedliche Effekte aufweisen.

Beseitige einen lästigen Partner, indem du eine Attentatskarte gegen ihn spielst. Aber gib Acht: das Opfer (d.h. der Spieler, dem der Partner gehörte) erhält dadurch den Prestigepunkt auf der Attentatskarte. Wenn du beispielsweise die Geheimpolizei gegen einen Partner spielst, so erlangt das Opfer Märtyrer-Prestige bei den Rebellen. Spielst du die Geheimpolizei gegen deinen eigenen Partner, so erhältst du selbst das Prestige!

7. Geltungsbereich
Jurisdiction

Truppen und Unternehmen haben normalerweise einen Geltungsbereich. Es gibt drei Bereiche: einen in den USA und zwei in Mexiko (Chihuahua und Sonora). Dies beeinflußt den Spielverlauf auf zweierlei Art und Weise:

  • Viele Karten haben Effekte, die nur Unternehmen in bestimmten Geltungsbereichen betreffen (z.B. „Verstaatliche ein mexikanisches Unternehmen“, „Einkommen entspricht der Anzahl Minen in Chihuahua“).

  • Truppen können nur bei Unternehmen in ihrem Geltungsbereich stationiert werden.

8. Schlagzeilen, Fraktionen und Streit
Strife

Mit dem Kauf einer Schlagzeile kannst du Welt-Ereignisse auslösen und zum eigenen Vorteil nutzen. Beachte, dass Schlagzeilen anders als andere Spielkarten funktionieren:

  • Kauf und Ausspielen einer Schlagzeilen-Karte bilden zusammen eine einzelne Aktion.

  • Schlagzeilen haben zwei Ausrichtungen, von denen der Käufer eine beim Spielen der Karte auswählt. Die beiden Ausrichtungen sind „Ereignis“ und „Status Quo“.

  • Sollte eine Schlagzeilen-Karte das Ende des Marktes erreichen (d.h. sie befindet sich in der „0 Kosten“-Spalte), so wird sie in der Phase Schlagzeilen abwerfen auf den Ablagestapel gelegt, ohne dass ein Karteneffekt eintritt.

  • Die vier Umsturzkarten sind Schlagzeilen. Halte nach ihnen Ausschau!

Viele Schlagzeilen beeinflussen die Kooperation zwischen Fraktionen. Truppen, Partner und sogar umgedrehte Hacendados sind immer loyal zu einer der vier Fraktionen im Spiel. Jede Fraktion ist durch eine eigene Farbe gekennzeichnet:

  • Blau für US-amerikanische Kräfte und Interessen

  • Grün für mexikanische Bundeskräfte

  • Weiß für lokale mexikanische Kräfte.

  • Rot für Rebellen-Gruppen

Strife

Eine Schlagzeile mit dem „Faust“-Symbol signalisiert Streit zwischen den Fraktionen der angezeigten Farben. Alle Spieler, die beide Fraktionen in ihrem Tableau haben, müssen alle Karten einer der beiden Fraktionen abwerfen.

Tipp: Streit zwischen den richtigen Fraktionen auszulösen, kann das Tableau deines Gegners zersprengen.
9. Wirtschaft und Depression

Das Einkommen einer Bank und der Verkaufspreis einer Karte entsprechen dem Wirtschaftswert. Das Einkommen einer Mine entspricht dem Minenwert. Diese beiden Goldwerte sind auf dem aktuellen Regime angegeben.

BullBear

Die Werte verändern sich auch durch eine Depression. Alle Schlagzeilen-Karten (inklusive Umsturz-Karten) werden auf einen speziellen Ablagestapel abgeworfen. Sobald zwei Karten hintereinander auf diesem Stapel liegen, die beide das Symbol „Bär“ aufweisen, tritt eine Depression ein, die den Minen- und Wirtschaftswert auf null (0) stürzen lässt. Dazu kommt noch, dass während einer Depression jeder Spieler am Ende seiner Einkommensphase 1 Gold für jede Karte in seinem Tableau bezahlen muss, ausgenommen sein Hacendado. Autsch! Glücklicherweise erholt sich die Wirtschaft, sobald zwei Karten mit Symbol „Bulle“ hintereinander auf dem Ablagestapel erscheinen. Dann endet nämlich eine Depression.

Tipp: Du kannst eine Depression auslösen, indem du die richtigen Schlagzeilen in der richtigen Reihenfolge kaufst. Nützlich, wenn dein Gegner sein Einkommen aus Minen und Banken bezieht, während du auf Ranches und Plantagen setzt.
10. Schlussbemerkung

Lies die Hauptregeln und das Glossar, um mehr zu erfahren über Gefängnisaufenthalte, Spione, Monopole, Privatarmeen, Truppenumstationierung, Truppenrückzug, Attentate auf Partner, und vieles mehr...

B. Spielmaterial & Aufbau der Karten
Regime-Karte
Regime Card
Unternehmenskarte
Enterprise Card
Partnerkarte
Partner Card
Truppenkarte
Troop Card
Schwarze Karte
Black Card
Orangefarbene Karte
Orange Card
Schlagzeilen-Karte
Headline Card
Umsturz-Karte
Topple Card
1 Regelheft
  • Goldene Regel. Falls ein Kartentext diesen Regeln widerspricht, so gilt der Kartentext.

  • Glossar. Im Glossar am Ende dieser Regeln sind die grundlegenden Regelkonzepte definiert. Diese sind unabdingbare Voraussetzung für das Spielen von Pax Porfiriana.

220 Karten (nur etwa 1/3 davon wird in jedem Spiel genutzt)

1 Karte „Spielhilfe“ (weiß, doppelseitig)

6 Hacendado-Karten (doppelseitig). Diese sind nicht Teil des Spieldecks, sondern legen fest, welche Persönlichkeit ein Spieler darstellt, zusammen mit einer speziellen Startfähigkeit und dem Starteinkommen (siehe Abb. auf Seite 6). Jeder Hacendado startet auf der Seite „Loyalist“, aber während eines Umsturzversuchs oder beim Rückzug einer Truppe darfst du deinen Hacendado umdrehen und eine beliebige Ausrichtung seiner „Partner“-Seite wählen.

  • Wenn ein Hacendado umgedreht ist (d.h. die „Partner“-Seite ist oben), verliert er seine zwei Einkommen-Steine und ebenso seine spezielle Fähigkeit. Die Fraktionszugehörigkeit eines umgedrehten Hacendados wird durch die Farbe des „Stiefel“- oder „Eisenbahn“-Symbols angezeigt. Diese Symbole legen fest, was ein Rückzug einer Truppe in die Privatarmee des Hacendados kostet.

4 Regime-Karten (doppelseitig), die ebenfalls nicht Teil des Spieldecks sind, sondern festlegen, welche Regierungsform für die drei Distrikte im Spiel gilt, das beinhaltet auch einen Wirtschafts- und einen Minenwert. Während eines Umsturzversuchs ist durch das Regime außerdem festgelegt, welche Prestigepunkte für einen Sieg notwendig sind.

58 Unternehmenskarten (hellbraun) repräsentieren Geschäftsinfrastruktur im Besitz von Spielern, wie beispielsweise Banken, Minen und Ranches. Durch sie erhält man Einkommen und spezielle Fähigkeiten, siehe Teil F.

  • Unternehmen sind anfällig für Unruhe und Erpressung durch Truppen.

  • Jedes Unternehmen hat eine Flagge, die den Distrikt anzeigt, in dem es sich befindet. Die Basisverbindung, über die das Unternehmen erreicht werden kann, ist durch ein Eisenbahn-, Maulesel- oder Stiefel-Symbol in einem Quadrat unten auf der Karte definiert.

  • Einige Unternehmen haben ein oder zwei Verbindungs-Ovale mit einem Preis für das Verbessern der Verbindung.

  • Einige Unternehmen weisen einen Prestigepunkt in der oberen, rechten Ecke auf.

42 Partnerkarten [in 4 Fraktionsfarben: blau (US-amerikanisch), grün (föderal), rot (rebellisch) und weiß (lokal)] sind Spezialisten, mit denen du eine Vereinbarung hast.

  • Einmal in dein Tableau gespielt, stellen Partner dir spezielle Fähigkeiten oder Prestige zur Verfügung. Beispielsweise erhält man durch einige Partner eine Extra-Aktion, andere wiederum ermöglichen beim Kauf von Unternehmen einen Preisnachlass, wobei allerdings jedes Unternehmen nur durch einen Partner (oder die Startfähigkeit des Hacendados) verbilligt werden kann.

  • Öffentliche Karten. Zwei der Partnerkarten sind doppelseitig und werden als „Öffentliche Karten“ bezeichnet. Sie sind nicht Teil des Spieldecks und tauchen demzufolge auch nicht im Markt auf, sondern können mit der Aktion „Öffentliche Karte kaufen“ (E3) erworben werden.

30 Truppenkarten (in 4 Fraktionsfarben) sind militärische Kräfte, die eingesetzt werden, um Unternehmen zu „beschützen“, und zwar sowohl eigene als auch die eines Gegners. Truppen können auch Teil einer Privatarmee sein.

  • Geltungsbereich. Die Flagge signalisiert, wo eine Truppe eingesetzt werden kann.

  • Kosten. Die Kosten in Gold, um eine Truppe zu spielen oder eine bereits gespielte Truppe umzustationieren, sind auf der Karte angegeben. Sie sind abhängig von der Art und Weise, wie die Truppe zum Ziel transportiert wird: per Eisenbahn, Maulesel oder zu Fuß (G1).

  • Feuerkraft. Die Stärke der Truppe in einer Schlacht (G1) wird durch ein Bogen-, Gewehr- oder Maschinengewehr-Symbol in der linken, oberen Ecke der Karte angezeigt.

23 Schwarze Karten sind einmalige Diffamierungen, Gerichtsverfahren, Attentate oder andere schmutzige Angelegenheiten, die gegen Gegner gespielt werden (oder auch gegen sich selbst, siehe Teil J).

  • Einschränkungen. Falls eine Schwarze Karte einen Prozess spezifiziert, so kann die Karte NICHT gespielt werden, wenn man nicht in der Lage ist, den Prozess durchzuführen (z.B. wenn der Kartentext besagt, dass man einen Spielstein des Gegners entfernen soll, dieser aber keinen hat, den man entfernen könnte).

  • Eine Schwarze Karte zu spielen verbraucht 2 Aktionen, falls das aktuelle Regime nicht mit dem auf der Karte angegebenen Regime übereinstimmt.

  • Opfer-Preis. Falls auf einer Schwarzen oder Orangefarbenen Karte ein verkehrt herum dargestellter Prestigepunkt abgebildet ist, so erhält das Opfer die Karte als „Preis“, nachdem diese gespielt wurde. Der entsprechende Spieler legt die Karte dann als Siegpunkt auf seinen Groll-Stapel. Falls auf der Karte angegeben, kommt das Opfer ins Gefängnis.

  • Ausgeraubt. Orangefarbene oder Schwarze Karten stehlen oftmals Gold, angegeben im Gold-„Peso“-Symbol auf der Karte. Falls das Opfer nicht soviel Gold besitzt, so nimmt man alles, was es hat.

23 Orangefarbene Karten werden gegen Unternehmen gespielt, was sogar erlaubt ist, wenn diese durch Truppen beschützt sein sollten. Dabei stehlen sie Gold vom Eigentümer und fügen dem Unternehmen Unruhe hinzu (rote Chips), wobei die Karten Banditen, Indianer, streikende Arbeiter, etc. repräsentieren. Einige verursachen zudem einen Regimewechsel.

  • Geltungsbereich. Eine Orangefarbene Karte mit einer Flagge darf nur gegen ein Unternehmen gespielt werden, das sich im entsprechenden Distrikt befindet.

  • Genau wie Schwarze Karten werden Orangefarbene Karten einmalig gespielt, bedingen, dass man den angegebenen Prozess durchführen kann und bringen das Opfer manchmal ins Gefängnis oder stehlen sein Gold. Für gewöhnlich erhält das Opfer die Karte als Preis, nachdem sie gespielt worden ist.

  • Orangefarbene und Schwarze Karten können ein Unternehmen auch dann zum Ziel haben, wenn dieses durch eine Truppe beschützt sein sollte.

  • Strohmann. Du kannst eine Orangefarbene Karte gegen ein eigenes Unternehmen spielen, falls dort keine Unruhe vorhanden ist, siehe Teil J.

29 Schlagzeilen-Karten (hellgelb) zeigen bevorstehende Ereignisse an, von denen alle Spieler betroffen sind. Schlagzeilen werden nach dem Kauf sofort gespielt, d.h. Kauf und Ausspielen der Karte bilden zusammen eine einzelne Aktion.

  • Ausrichtung. Schlagzeilen haben zwei mögliche Ausrichtungen: „Ereignis“ und „Status Quo“. Du entscheidest dich beim Kauf für eine davon. Wenn du Ereignis spielst, werden die Karteneffekte in der angegebenen Reihenfolge durchgeführt und auf alle Spieler angewandt, beginnend mit dem Spieler links von dir. Für gewöhnlich beinhaltet dies Streit und Regimewechsel (siehe Glossar). Wenn du Status Quo spielst, gibt es keine Karteneffekte.

  • Nachdem die Schlagzeile gespielt worden ist, wird sie offen auf den „Bulle/Bär“-Ablagestapel gelegt. Dies kann eine Depression auslösen oder beenden, siehe Teil I.

4 Umsturz-Karten (gelb) sind eine spezielle Art von Schlagzeilen-Karte. Sie repräsentieren jeweils eine von vier Möglichkeiten, Präsident Díaz abzusetzen und somit das Spiel sofort zu gewinnen. Mit dem Kauf einer Umsturz-Karte leitet man einen Umsturzversuch ein, entweder modifiziert oder nicht modifiziert, was der Käufer beim Erwerb der Karte entscheidet. Wenn gekauft, siehe Teil K.

1 doppelseitiges „Pax P“-Spielbrett

Die Pax Porfiriana-Seite des Spielbretts dient dazu, die Organisation und Übersichtlichkeit der Spielfläche zu gewährleisten. Es gibt Bereiche für den Markt, die Öffentlichen Karten, das Regime sowie für das Kartendeck und die beiden Ablagestapel.

Die andere Seite des Spielbretts ist für Pax Pamir gedacht. Dies ist ein weiteres Spiel aus der „Pax“-Serie des Verlags. Diese Seite wird daher NICHT in Pax Porfiriana genutzt! Pax Pamir – thematisch im Afghanistan des 19. Jahrhunderts angesiedelt – wird separat verkauft, verfügbar auf www.sierra-madre-games.de .

60 Chips (werden als Gold genutzt)
  • 35 weiß (Wert: 1 Gold)

  • 15 rot (Wert: 5 Gold / Unruhe-Marker)

  • 10 blau (Wert: 10 gold / „Im Gefängnis“-Marker)

disk disk disk
90 Spielsteine (für Einkommen, Prestige, Verbindung, Erpressung und Spekulation)
  • je 15 in rot, gelb, blau, grün, weiß und schwarz

    cube cube cube cube cube cube
C. Spielvorbereitung
Hacendado-Karte
(Seite „Loyalist“)
Hacendado Card
Setup Gold

Alternativer Schnellaufbau:

  • Lege die 13 doppelseitigen Karten und die 4 Umsturz-Karten beiseite. Mische danach das aus den verbleibenden 203 Karten bestehende Spieldeck.

  • Entferne 12 zufällig gewählte Karten aus dem Spieldeck. Diese sind für den Aufbau des Marktes gedacht.

  • Entferne etwa die Hälfte der Karten im Spieldeck (sie werden nicht genutzt).

  • Mische die 4 Umsturz-Karten in das Spieldeck hinein.

  • Markt, Öffentliche Karten und Hacendados werden gemäß der Punkte C3 bis C11 vorbereitet.

  1. Lege die 13 doppelseitigen Karten beiseite. Dies sind: Spielhilfe (1), Hacendado-Karten (6), Regime-Karten (4) und Öffentliche Karten (2).

  2. Mit den übrigen 203 Karten wird das Spieldeck aufgebaut:

    • Entferne für den Moment die 4 Umsturz-Karten.

    • Zähle 50 Karten plus 10 Karten pro teilnehmendem Spieler ab.

    • Mische diese Karten und erstelle dann daraus 6 etwa gleich große Stapel.

    • Mische in vier der sechs Stapel je eine Umsturz-Karte hinein.

    • Stapele die 6 Kartenstapel übereinander. Nimm dabei die zwei Stapel ohne Umsturz-Karte zuletzt, so dass diese ganz oben sind.

  3. Nimm 12 Karten oben vom Spieldeck ab und lege mit ihnen 2 Reihen von je 6 Karten links vom Spieldeck offen aus. Dies ist der Markt.

    • Bei 5 or 6 Spielern: Die 12 Karten für den Markt werden nicht vom Spieldeck genommen, sondern aus dem Stapel der nicht im Spiel genutzten Karten gezogen. Dadurch sind 12 zusätzliche Karten im Spiel.

  4. Lege die zwei Öffentlichen Karten („Catholic Church“ [214] und „Teddy Roosevelt“ [215]) auf die für sie vorgesehenen Plätze auf der rechten Seite des Spielbretts.

  5. Lege die vier Regime-Karten gestapelt auf den für sie vorgesehenen Platz in der linken unteren Ecke des Spielbretts.

    • Lege dabei die Regime-Karte „Pax Porfiriana“ ganz nach oben, mit der farbigen Seite nach oben.

  6. Mische die 6 Hacendado-Karten und gib jedem Spieler eine davon. Falls alle einverstanden sind, dürfen die Spieler ihre Hacendados auch selbst auswählen.

  7. Die übriggebliebenen Karten werden zurück in die Schachtel gelegt, sie werden im Spiel nicht genutzt.

  8. Jeder Spieler bekommt 15 Spielsteine einer verfügbaren Farbe.

    • Lege zwei der Steine auf deinen Hacendado (rechte obere Ecke, siehe dortige Markierung). Dies sind Einkommen-Steine, durch die du am Ende deines Zuges Gold erhältst.

  9. Der Startspieler wird zufällig gewählt.

  10. Der Startspieler erhält 4 Gold, der zweite Spieler im Uhrzeigersinn 5 Gold, der dritte 6 Gold usw.

  11. Der Startspieler beginnt seinen Zug mit der Durchführung seiner 3 Aktionen.

D. Spielverlauf

Jeder Spieler führt die folgenden vier Phasen durch, dann geht das Spiel mit dem nächsten Spieler im Uhrzeigersinn weiter.

  • Die Spieler halten ihre Handkarten verdeckt, aber Gold, Tableau-Karten und Karten in den Groll-Stapeln dürfen von allen Spielern eingesehen werden.

1. Aktionsphase

Führe bis zu drei Aktionen durch, siehe Teil E.

  • Wenn eine Umsturz-Karte, gekauft wurde: siehe Teil K.

  • Falls du im Gefängnis bist, stehen dir nur zwei Aktionen zur Verfügung.

2. Schlagzeilen abwerfen

Wirf alle Schlagzeilen-Karten ohne Effekt ab, die sich in der „0 Kosten“-Spalte im Markt befinden. Schlagzeilen sind Karten, auf denen in den Ecken ein Bulle oder Bär abgebildet ist, dazu gehören auch die Umsturz-Karten. Schlagzeilen werden offen auf den „Bulle/Bär“-Ablagestapel abgeworfen.

  • Falls auf beiden Plätzen in der „0 Kosten“-Spalte Schlagzeilen liegen, entscheidet der Spieler, dessen Zug es ist, in welcher Reihenfolge die Karten abgeworfen werden.

  • Wenn eine Karte mit dem Symbol „Bär“ beim Abwerfen auf eine Karte gelegt wird, die ebenfalls einen Bären zeigt, wird eine Depression ausgelöst (Teil I). Die beiden Karten müssen dafür nicht im gleichen Zug gespielt worden sein, z.B. könnte die eine Bären-Karte schon länger oben auf dem Ablagestapel gelegen haben. Lege einen roten Chip auf das dafür vorgesehene Feld auf der aktuellen Regime-Karte, um eine Depression anzuzeigen.

  • Wenn eine Karte mit dem Symbol „Bulle“ beim Abwerfen auf eine andere Karte gelegt wird, die ebenfalls einen Bullen zeigt, endet eine Depression.

3. Markt wiederherstellen

Fülle den Markt wieder auf 12 Karten auf. Hierzu werden zunächst Karten entlang ihrer entsprechenden Reihe in Richtung der „0 Kosten“-Spalte verschoben, um vorhandene freie Plätze zu besetzen, die durch Kartenkauf oder -abwurf entstanden sind. Danach werden die neuentstandenen freien Plätze am teuren Ende des Marktes einer nach dem anderen mit frischen Karten vom Spieldeck aufgefüllt, wobei mit den billigeren Kartenplätzen begonnen wird.

4. Einkommensphase

Du erhältst 1 Gold für jeden Spielstein deiner Farbe auf einer Karte, die sich im Spiel befindet. Für Spekuliersteine und Spielsteine, die sich auf einem Unternehmen mit Unruhe befinden, gibt es kein Gold. Vergiß nicht, das Gold für deine Erpressersteine und Verbindungssteine in den Tableaus deiner Gegner einzusammeln. Siehe Teil F.

  • Während einer Depression musst du 1 Gold für jede Karte zahlen, die sich im Spiel befindet (d.h. für deine Truppen, Partner und Unternehmen, nicht aber für deinen Hacendado oder Karten in deinem Grollstapel). Wenn du für eine Karte nicht zahlen kannst oder möchtest, so musst du sie abwerfen.

Beispiel: Zu Beginn einer Depression hast du einen Partner, eine Ranch und eine Mine in deinem Tableau. In deiner Einkommensphase erhältst du Einkommen von der Ranch, nicht aber von der Mine, da der Minenwert jetzt 0 ist. Da du mit der Ranch nach wie vor Gold machst, entscheidest du dich, 1 Gold zu zahlen, um die Ranch am Laufen zu halten. Partner und Mine bringen dir dagegen jetzt keinen Nutzen mehr, und so entscheidest du dich dafür, beide abzuwerfen statt für sie zu zahlen.

Absprachen treffen:
Es ist nicht gestattet, Karten oder Gold auszutauschen, aber abgesehen davon können während des Spiels beliebige Absprachen zwischen Spielern getroffen werden. Abmachungen, die sich auf zukünftige Züge beziehen, sind allerdings nicht bindend – letztendlich will ja schließlich jeder Spieler der nächste Diktator auf Lebenszeit werden.

E. Aktionen

Während deines Zuges darfst du bis zu drei Aktionen aus der folgenden Liste in beliebiger Reihenfolge durchführen:

1. Karte spielen

Spiele eine Karte aus deiner Hand und zahle dafür soviel Gold wie oben rechts auf der Karte angegeben ist. Alle Karteneffekte treten unmittelbar nach dem Ausspielen der Karte ein.

  • Eine Orangefarbene Karte wird gegen ein Unternehmen gespielt (inklusive deine eigenen). Platziere soviele Unruhemarker wie auf dem roten Symbol angegeben ist und stehle von deinem Opfer soviel Gold wie im Peso-Symbol angegeben ist. Hat das Opfer nicht genug Gold, so stehle soviel wie er besitzt. Eine Orangefarbene Karte mit einer Distrikt-Flagge kann nicht gegen Unternehmen in anderen Distrikten gespielt werden (auch nicht, wenn Anarchie herrscht). Orangefarbene Karten und Schwarze Karten können auch dann gegen ein Unternehmen gespielt werden, wenn dieses von einer Truppe verteidigt wird. Nachdem sie gespielt wurde, erhält das Opfer die Orangefarbene bzw. Schwarze Karte als „Preis für das Opfer“, falls die Karte einen Prestigepunkt aufweist. Ansonsten wird sie abgeworfen. Behalte in Erinnerung, dass du das Opfer deiner eigenen Attacke sein kannst (Teil J).

  • Eine Schwarze Karte wird gegen einen Gegner gespielt (oder gegen dich selbst, siehe Teil J). Das kostet zwei Aktionen statt einer, wenn das aktuelle Regime nicht mit dem auf der Karte angegebenen übereinstimmt. Genau wie beim Ausspielen einer Orangefarbenen Karte stiehlst du Gold des Gegners, maximal in der Höhe des angegebenen Wertes. Danach erhält der Gegner die Karte als Preis (falls sie keinen Prestigepunkt hat, wird sie abgeworfen).

    Beispiel: “Stehle 4” bedeutet, du stiehlst soviel Gold wie der Gegner besitzt, aber maximal 4.
  • Ein Unternehmen oder eine Partnerkarte spielst du in dein Tableau. Falls die Karte einen Prestigepunkt vom Typ „Loyalty“ aufweist, wird während des Pax-Regimes ein Prestige-Stein auf dem Symbol platziert. Wenn du ein Unternehmen in dein Tableau spielst, musst du dem oben links angegebenen Einkommen entsprechend viele Einkommensteine auf die Karte legen.

  • Eine Truppenkarte wird zu einem bestimmten Ziel gespielt. Dies kann ein vorhandenes Unternehmen sein (G1) oder ein umgedrehter Hacendado (G3). Die Voraussetzungen, um das Ziel erreichen zu können, müssen dabei erfüllt sein (G1). Die Kosten für das Ausspielen der Truppe sind unten auf der Karte angegeben. Sie sind abhängig von der Art der Verbindung zum Ziel (G1). Platziere die Truppenkarte halb unter der Zielkarte und führe die angegebenen Karteneffekte aus (Regimewechsel, Unruhen, Sklavenaufstand, etc., siehe Glossar). Wenn es eine Erpressertruppe ist (G4), dann lege einen Erpresserstein auf die Karte.

2. Karte im Markt kaufen

Kaufe eine der im Markt ausliegenden Karten. Diese Aktion kann nur zweimal pro Zug ausgeführt werden, denn der Kauf der zweiten Karte verbraucht 2 Aktionen. Der Preis (in Gold) ist auf dem Spielbrett über der Marktspalte zu finden, in der sich die gewünschte Karte befindet (0, 1, 2, 4, 8 oder 16). Wenn die Karte gekauft ist, verbleibt an ihrer bisherigen Position im Markt ein freier Platz, der erst in der Phase „Markt wiederherstellen“ (D3) neu besetzt wird.

  • Hand-Limit. Abgesehen von Schlagzeilen wandern gekaufte Karten in deine Hand. Du darfst maximal 5 Handkarten haben. Ist dieses Limit erreicht, kannst du keine neuen Karten für deine Kartenhand kaufen, wohl aber sofort zu spielende Karten (Schlagzeilen und Öffentliche Karten).

  • Schlagzeilen kaufen und sofort spielen. Beim Spielen einer Schlagzeile (inklusive Umsturzkarten) musst du dich für eine der beiden möglichen Kartenausrichtungen entscheiden: „Ereignis“ oder „Status Quo“. Wird „Ereignis“ gewählt, treten die angegebenen Karteneffekte sofort ein und betreffen alle Spieler, beginnend mit dem Spieler, der links vom Käufer der Schlagzeile sitzt, dann reihum im Uhrzeigersinn weiter, endend mit dem Kartenkäufer. Danach wird die Schlagzeile auf den Bulle/Bär-Ablagestapel gelegt.

  • Schlagzeilen-Effekte beinhalten Streit, Regimewechsel, Depression und andere Ereignisse. Siehe Glossar.

  • Umsturzkarten sind spezielle Schlagzeilen. Wenn sie gekauft werden, leiten sie einen Umsturz ein, wodurch das Spiel unterbrochen wird. Siehe Teil K.

3. Öffentliche Karte kaufen

Kaufe und spiele eine der beiden Öffentlichen Karten. Diese beiden Karten sind nicht Teil des Marktes.

  • Kosten. Eine Öffentliche Karte wird für den oben rechts in der Ecke der Karte angegebenen Preis erworben.

  • Eine Öffentliche Karte ist eine sofort zu spielende Karte und wandert niemals in die Hand des Käufers. Du darfst eine Öffentliche Karte auch dann kaufen, wenn du das Hand-Limit erreicht hast (5 Karten).

  • Mit dieser Aktion wird eine Öffentliche Karte sowohl gekauft als auch ins Tableau gespielt. Sie ist unabhängig davon, wieviele Marktkarten du bereits in deinem Zug gekauft hast.

  • Du kannst eine Öffentliche Karte auf ihrer Vorder- oder Rückseite in dein Tableau spielen.

  • Das Spielen einer Öffentlichen Karte kann Streit oder einen Regimewechsel verursachen, siehe Glossar.

4. Karte verkaufen

Wirf eine Karte ab und nimm dafür dem Wirtschaftswert des aktuellen Regimes entprechend viel Gold vom allgemeinen Vorrat. Du kannst eine deiner Handkarten oder eine deiner „Im Spiel“-Karten verkaufen.

  • Der Verkauf eines sich im Spiel befindlichen Unternehmens hat zur Folge, dass eine dort stationierte Truppe sich zurückziehen oder von ihrem Besitzer abgeworfen werden muss. Alle Spielsteine wandern zurück in die Spielstein-Reserve ihrer jeweiligen Besitzer.

  • Du kannst kein Unternehmen verkaufen, auf dem sich Unruhemarker befinden.

5. Truppe umstationieren

Verschiebe deine Truppe für die auf der Karte angegebenen, von der Art der Verbindung abhängigen Kosten zu einem neuen Standort. Die Voraussetzungen für das Beziehen der neuen Position müssen dabei erfüllt sein (G1).

  • Alternativ kann eine Truppe auch vor Ort umstationiert werden. Dies ist kostenlos und ohne weitere Voraussetzungen möglich. (G0).

  • Bei einer Umstationierung bzw. Vor-Ort-Umstationierung werden der Feuerkraft der Truppe entsprechend viele Unruhemarker entfernt.

6. Land kaufen

Füge deiner Ranch oder Plantage einen Einkommenstein hinzu. Dies kostet zwei Aktionen und der Anzahl bereits vorhandener Spielsteine entsprechend viel Gold (unabhängig davon, wem die jeweiligen Spielsteine gehören).

  • Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl Einkommensteine auf einer Ranch oder Plantage.

Beispiel: Eine Plantage hat einen Einkommenstein, einen Verbindungsstein und einen Erpresserstein. Der Landkauf für einen zweiten Einkommenstein kostet 2 Aktionen und 3 Gold.
7. Verbindung verbessern

Platziere einen Spielstein auf einem unbesetzten Verbindungsoval eines sich im Spiel befindlichen Unternehmens (dieses darf auch einem Gegner gehören). Ein solcher Spielstein wird als Verbindungsstein bezeichnet. Er erzeugt Einkommen und verbessert die Art und Weise, wie Truppen transportiert werden (z.B. von Maultier zu Eisenbahn, siehe G1).

  • Limit. Auf jedem Verbindungsoval kann nur ein Verbindungsstein platziert werden.

  • Verbesserung. Ein Verbindungsstein verbessert und ersetzt die Basisverbindung (diese ist unten auf der Karte angegeben). Sind auf dem Unternehmen allerdings Unruhemarker vorhanden, ist die verbesserte Verbindung deaktiviert und die Basisverbindung muss genutzt werden.

  • Kosten. Zahle den auf dem Verbindungsoval angegebenen Goldbetrag.

  • Ketteneisenbahn. Ein Verbindungsoval, auf dem eine goldene Kette abgebildet ist, wird als Ketteneisenbahn bezeichnet. Der Bau einer Ketteneisenbahn bringt spezielle Vorteile mit sich, siehe Glossar. Beispielsweise muss für jede spätere Verbindungsverbesserung nur 1 Gold statt des angegebenen Goldbetrags gezahlt werden. Alle Vorteile sind jedoch außer Kraft gesetzt, wenn die Ketteneisenbahn Unruhen ausgesetzt ist.

8. Polizeiaktion

Zahle 3 Gold, um einen Unruhemarker von einem deiner Unternehmen zu entfernen. Ist dort eine Truppe stationiert, musst du 0 (null) Gold zahlen, unabhängig davon, wem die Truppe gehört.

  • Gefängnis. Du kannst statt dessen eine Polizeiaktion spielen und 3 Gold zahlen, um aus dem Gefängnis freizukommen. Dadurch wird deine dritte Aktion für den laufenden Zug sofort wieder freigeschaltet.

  • Martial Law. Während des Regimes „Martial Law“ kostet jede Polizeiaktion 0 (null) statt 3 Gold.

9. Spekulieren

Lege einen Spielstein, genannt Spekulierstein, auf eine beliebige Karte im Markt, auf der noch kein Spekulierstein platziert ist. Wenn ein Gegner die Karte mit deinem Spekulierstein darauf kauft, geht das für den Kauf ausgegebene Gold an dich statt zurück in den allgemeinen Vorrat.

Beispiel: Reyes kauft eine Karte mit deinem Spekulierstein darauf für 16 Gold und zahlt dir die 16 Gold. Sollte er aber über die spezielle Fähigkeit verfügen, die Karte für 0 Gold kaufen zu können, erhältst du kein Gold. In jedem Fall bekommst du den Spielstein zurück.
  • Jede Karte im Markt darf nur einen Spekulierstein haben.

  • Es darf auf jede Marktkarte spekuliert werden (Schlagzeilen und Umsturzkarten eingeschlossen), mit Ausnahme der vierten und letzten Umsturzkarte.

  • Wenn die Marktkarte gekauft oder abgeworfen wird, kommt der Spekulierstein auf der Karte zurück in die Reserve.

  • Spekuliersteine erzeugen kein Einkommen.

  • Portfolio-Verwaltung. Mit einer „Spekulieraktion“, kannst du auch einen eigenen Spekulierstein von einer Marktkarte auf eine andere verschieben.

  • Verwaltung der Spielsteine. Die Anzahl deiner Spielsteine ist auf 15 begrenzt. Wenn du keine freien Steine mehr zur Verfügung hast, kannst du eine „Spekulieraktion“ nutzen, um einen deiner Einkommen-, Verbindungs-, Prestige- oder Spekuliersteine (aber keinen Erpresserstein) von der bisherigen auf eine andere, erlaubte Position zu verschieben (auch zurück in deine Reserve).

  • Verwaltung der Einkommensteine. Eine „Spekulieraktion“ kann auch dafür genutzt werden, einen Spielstein aus der Reserve auf ein Unternehmen zu verschieben, das weniger Einkommensteine hat, als es gemäß dem geltenden Regime haben darf, weil du keine freien Spielsteine zur Verfügung hattest (z.B. eine Bank mit nur 2 Einkommensteinen während des Pax-Regimes, oder ein Hüttenwerk ohne Einkommen, obwohl eine entsprechende Mine vorhanden ist).

  • Einschränkungen bei der Verwaltung der Einkommensteine. Das Einkommen von Ranches und Plantagen kann nur durch die Aktion „Land kaufen“ (und durch bestimmte Schlagzeilen-Ereignisse) erhöht werden. Verbindungen können nur mittels der Aktion „Verbindung verbessern“ Spielsteine erhalten (E7).

  • Verwaltung der Prestige-Steine. Du darfst Prestige-Steine auf Prestigepunkte legen, die solche haben dürfen. Dies kostet keine Aktion.

Beispiel: Spieler Blau hat all seine Spielsteine eingesetzt. Er nutzt eine Spekulieraktion, um einen Verbindungsstein von einem Unternehmen mit Unruhemarkern auf eine Bank zu verschieben, die einen weiteren Einkommenstein haben darf (weil das Regime Pax ist). Jeder Spieler kann die Verbindung des nun unbesetzten Ovals neu bauen.
Beispiel (Sklavenaufstand): Im vorherigen Beispiel ist das unter Unruhen leidende Unternehmen die notorische Sklavenarbeiter-Mine „Minas Prietas“ [061]. Das Entfernen des Verbindungssteins löst einen Sklavenaufstand aus (siehe Glossar), da die Anzahl Spielsteine auf dem Unternehmen nun geringer ist als die Anzahl Unruhemarker. Die Mine wird geschlossen, und Spieler Blau erhält die Minenkarte für seinen Grollstapel, da er der Befreier ist. Allerdings kommt er auch ins Gefängnis, was zweifellos eine Folge seiner Nachlässigkeit ist, einen Sklavenaufstand zugelassen zu haben.
F. Gold verdienen
Regime
Regime
Waffenladen
Gun Store
Hüttenwerk
Smelter

Dein Einkommen erhältst du in der „Einkommensphase“ (D4) entsprechend der Anzahl Spielsteine deiner Farbe, die aktuell im Spiel sind. Du verdienst 1 Gold für jeden deiner Verbindungs-, Erpresser- und Einkommensteine. Sämtliche Steine auf Unternehmen mit Unruhe geben kein Einkommen.

  • Hacendado. Solange du vorgibst, ein Pro-Díaz-Loyalist zu sein, hat dein Hacendado zwei Einkommen-Steine auf der Karte. Sobald du deinen Hacendado aber auf dessen Partnerseite umdrehst, verliest du dieses persönliche Einkommen.

  • Ranches starten zunächst mit einem Einkommen-Stein, können aber mittels der Aktion „Land kaufen“ (E6) wachsen.

  • Plantagen können genau wie Ranches erweitert werden, allerdings sind sie anfällig für Sklavenaufstände, wie im Glossar erläutert. (Die Versklavung der Yaqui-Indianer war in Sonora weiterhin legal.)

  • Minen haben Einkommen-Steine entsprechend dem durch das aktuelle Regime vorgegebenen Minenwert. Beispielsweise haben während des Regimes Pax Porfiriana alle Minen zwei Einkommen-Steine. Passe die Steine immer sofort dem Wert an, wenn dieser sich verändert, also im Falle von Regimewechseln und wenn eine Depression eintritt. (E1).

  • Banken haben Einkommen-Steine entsprechend dem durch das aktuelle Regime vorgegebenen Wirtschaftswert. Passe die Steine immer sofort dem Wert an, wenn dieser sich verändert, also im Falle von Regimewechseln und wenn eine Depression eintritt. (E1).

  • Waffenläden haben einen Einkommenstein plus eine günstige Verbindung. Wenn du einen Waffenladen besitzt, erhältst du wie auf der Karte angegeben jedesmal, wenn ein beliebiger Spieler (inklusive du selbst) eine Orangefarbene Karte spielt, zwei Gold aus dem allgemeinen Vorrat. Falls mehrere Waffenläden im Spiel sind, erhält jeder Besitzer exakt 2 Gold, unabhängig davon, wieviele Läden er besitzt. Der Besitzer eines Waffenladens bekommt das Gold sogar dann, wenn sein Waffenladen selbst das Ziel der Orangefarbenen Karte sein sollte. Ein Beispiel gibt es in Teil J.

  • Verbesserte Verbindungen werden gebaut, indem man einen Verbindungsstein kauft, wie in Abschnitt E7 beschrieben. Dieser Stein gibt einem Einkommen und wird durch Erpressertruppen nicht beeinflusst. Verbindungen können von allen Spielern gebaut werden, halte daher Ausschau nach entsprechenden Möglichkeiten in den Tableaus der Gegner.

  • Hüttenwerke und Projekte haben Einkommensteine, deren Anzahl im Verlauf des Spiels variieren kann, abhängig von der Anzahl Unternehmen (ohne Unruhe) des auf der Karte angegebenen Typs, die sich insgesamt im Spiel befinden. Hüttenwerke und Projekte weisen außerdem einen „Loyalty“-Prestigepunkt auf.

  • Eine Erpressertruppe produziert nicht aus sich selbst heraus Einkommen, sondern stellt vielmehr eine „Forderung“ an das Unternehmen des Gegners, wo sie stationiert ist. Simpel ausgedrückt: Die Truppe stiehlt ein Einkommen im Wert von 1 Gold. Um dies anzuzeigen, wechselt ein Einkommenstein auf dem Unternehmen die Farbe, siehe (G4). Wenn das Einkommen des Unternehmens auf den Punkt reduziert ist, dass auch der Erpresserstein entfernt wurde, ist es geplündert (siehe Glossar).

  • Schmiergelder. Während des „Pax Porfiriana“-Regimes bekommt jeder Prestigepunkt des Typs „Loyalty“ einen Prestige-Stein. Dieser steht sinnbildlich für von Präsident Díaz gezahltes Schmiergeld. Prestige-Steine geben dir genau wie Einkommensteine ebenfalls Einkommen, aber sie werden immer dann entfernt, wenn das Regime zu einem anderen Regime als Pax wechselt (siehe Teil H).

Du kannst Gold auch außerhalb deiner „Einkommensphase“ erhalten:

  • Während deiner Aktionsphase kannst du Gold einnehmen, indem du Karten verkaufst, bestimmte Schlagzeilen spielst oder Schwarze bzw. Orangefarbene Karten einsetzt, um Gold von Gegnern zu stehlen.

  • Während eines Gegner-Zuges kannst du durch Monopole, Waffenläden, Spekuliersteine oder bestimmte Schlagzeilen-Ereignisse Gold erhalten.

G. Truppen spielen oder umstationieren

Als eine Aktion darfst du eine Truppe aus deiner Hand spielen oder eine deiner bereits gespielten Truppen umstationieren. Das Ziel der Truppe darf eines deiner Unternehmen (G2), dein umgedrehter Hacendado (G3) oder ein Unternehmen eines Gegners sein (G4).

  • Effekte, wenn zuerst gespielt. Wenn du eine Truppe aus deiner Hand spielst, werden die auf der Karte angegebenen Effekte ausgeführt (z.B. Regimewechsel, den anderen Unternehmen im Distrikt Unruhe hinzufügen, etc.), nicht jedoch beim Umstationieren oder Rückzug.

  • Umstationierung an Ort und Stelle. Du darfst die Aktion „Truppe umstationieren“ (E5) einsetzen, um eine Truppe zu aktivieren, ohne sie zu bewegen. Dies kostet kein Gold und entfernt eine der Feuerkraft der Truppe entsprechende Anzahl Unruhe-Chips am Standort der Truppe.

  • Wenn deine Truppe ein Unternehmen verlässt, das du erpresst, so wird der Erpresserstein wieder entfernt und durch einen Einkommenstein in der Farbe des Spielers ersetzt, dem das Unternehmen gehört.

1. Vorraussetzungen für die Besetzung eines Unternehmens
  • Das Ziel-Unternehmen muss sich im Geltungsbereich der Truppe befinden, siehe Glossar. Ausnahmen: U.S. Intervention, Anarchy (siehe Teil H) und Ketteneisenbahnen (siehe Glossar).

  • Schlacht. Jedes Unternehmen kann immer nur von einer einzelnen Truppe besetzt sein. Falls sich beim Ziel-Unternehmen bereits eine Truppe befindet (unabhängig davon, wem diese Truppe gehört), muss deine Truppe eine größere Feuerkraft (= Anzahl Punkte in der linken, oberen Ecke der Karte, siehe Glossar) als die vorhandene Truppe haben. Dann ist die verteidigende Truppe geschlagen und wird abgeworfen.

  • Optionale Schlachtregel „Truppenablösung“. Wenn dein Hacendado bereits umgedreht ist, darfst du eine eigene Truppe, die von einer Truppe der gleichen Fraktion geschlagen wurde (z.B. weiße Truppe schlägt weiße Truppe), zu deinem Hacendado zurückziehen, falls sie der gleichen Fraktion wie dein Hacendado angehört. In diesem Falle findet keine Schlacht statt, da Truppen der gleichen Fraktion nicht gegeneinander kämpfen. Vielmehr kann man es sich so vorstellen, dass die Truppe mit größerer Feuerkraft die andere Truppe ablöst, welche sich dann in ihre Heimatbasis zurückzieht.

  • Kosten. Zahle den auf der Truppenkarte angegeben Goldbetrag, abhängig vom Verbindungtyp des Ziels (Stiefel-, Maultier- oder Eisenbahn-Symbol auf der Ziel-Karte). Durch eine verbesserte Verbindung ändert sich der Verbindungstyp zum Ziel, außer wenn dort Unruhe vorhanden ist.

Beispiel (Truppe spielen, siehe Abb.): Du besitzt die Sonoranische Mine „Minas Prietas“ [061]. Um sie zu beschützen, spielst du deine „Indian Fighters“ [184] (eine lokale Sonoranische Truppe) dorthin. Die Eisenbahn-Verbindung der Mine ist gebaut, daher muss die Truppe diese Verbindung benutzen. Die Eisenbahn-Transportkosten für die „Indian Fighters“ betragen 1 Gold. Du zahlst also 1 Gold, um die Karte zu spielen. Beim Ausspielen der Truppe werden die zwei angegebenen Karteneffekte ausgeführt: Das Regime wechselt zu „Martial Law“ (Kriegsrecht), und jedes andere Unternehmen in Sonora erhält einen Unruhe-Chip.
Troop Example 1
2. Das Ziel ist dein eigenes Unternehmen

Folge diesen 5 Schritten:

  1. Schlacht. Wenn sich beim Ziel eine Truppe befindet, muss deine Truppe eine größere Feuerkraft haben (G1).

  2. Unruhe. Wenn das Unternehmen Unruhe hat, so entferne eine der Feuerkraft deiner Truppe entsprechende Anzahl Unruhe-Chips.

  3. Keine Plünderung. Dein eigenes Unternehmen wird durch deine eigene Truppe niemals geplündert. Die gilt auch, wenn das Unternehmen kein Einkommen hat.

  4. Lege die Truppenkarte halb unter das Ziel.

  5. Für deine eigene Truppe bei deinem eigenen Unternehmen wird kein Erpresserstein benötigt.

Beispiel (Unruhe): Im vorherigen Beispiel hat „Minas Prietas“ zwei Unruhe-Chips. Da die Eisenbahnverbindung somit nicht in Betrieb ist, müssen deine „Indian Fighters“ stattdessen die Basisverbindung (Maultier) benutzen, was 3 Gold kostet. Da die Truppe eine Feuerkraft von zwei Punkten hat, entfernt sie bei ihrer Ankunft beide Unruhe-Chips.
Troop Example 2
3. Das Ziel ist dein umgedrehter Hacendado

Lege die Truppenkarte halb unter den Hacendado.

  • Die Verbindung, über die man den Hacendado erreichen kann, ist auf dessen Karte angegeben (siehe Illustration).

  • Die Truppe muss die gleiche Farbe haben wie der Prestigepunkt auf dem umgedrehten Hacendado. Sie wird zur Privatarmee, siehe Glossar.

  • Du kannst keine Truppe zu einem gegnerischen Hacendado bewegen. Gegnerische Hacendados kann man nicht erpressen.

Troop Example 3
4. Das Ziel ist das Unternehmen eines Gegners

Folge diesen 5 Schritten:

  1. Schlacht. Du musst einen freien Spielstein in deiner Reserve haben, der als Erpresserstein eingesetzt werden kann. Falls beim Ziel-Unternehmen bereits eine Truppe stationert ist, so muss deine Truppe eine größere Feuerkraft aufweisen, siehe oben (G1).

  2. Unruhe. Wenn das Unternehmen Unruhe hat, musst du eine der Feuerkraft deiner Truppe entsprechende Anzahl Unruhe-Chips entfernen.

  3. Plünderung. Wenn sich auf dem Unternehmen keine Einkommen- und Erpressersteine befinden, wird es geplündert, (d.h. es wandert zurück in deine Hand, siehe Glossar).

  4. Lege die Truppe halb unter die Zielkarte, so dass Feuerkraft und der Prestigepunkt (falls vorhanden) sichtbar sind.

  5. Entferne einen der Einkommensteine auf dem Unternehmen (oder den Erpresserstein der vorherigen Truppe, falls vorhanden), und ersetze ihn durch einen Erpresserstein in deiner Farbe. Platziere den Erpresserstein auf der Truppenkarte, um anzuzeigen, dass es deine Erpressertruppe ist und sie dir Einkommen verschafft.

Beispiel (Schlacht): Im vorherigen Beispiel gehört „Minas Prietas“ einem Gegner, der dort eine eigene Truppe mit Feuerkraft 2 stationiert hat. Deine „Indian Fighters“ haben ebenfalls Feuerkraft 2 und können folglich nicht dorthin gespielt werden. Falls du aber einen General im Spiel hast, der die Feuerkraft deiner Truppen auf 3 erhöht, kannst du die verteidigende Truppe besiegen und abwerfen.
Troop Example 4
5. Wenn dein Unternehmen erpresst wird
Erpresstes Unternehmen
Troop Example 5
  • Die Anwesenheit einer Erpressertruppe macht es dir möglich, einen Unruhe-Chip auf dem Unternehmen mit der „Null-Kosten“-Polizeiaktion (E8) zu entfernen. Die Truppe muss dafür nicht dir gehören.

  • Wenn das erpresste Unternehmen im Laufe des Spiels Einkommen verliert (z.B. durch Depression oder Regimewechsel), so entferne zuerst die Einkommensteine und zuletzt den Erpresserstein. Wenn der Erpresserstein entfernt wird, ist das Unternehmen geplündert, siehe Glossar.

Beispiel (Plünderung): Du besitzt die Mine „Minas Prietas“, die von einer Rebellentruppe erpresst wird. Eine Depression tritt ein, die das Minen-Einkommen auf 0 absinken lässt und alle Einkommen- und Erpressersteine entfernt. Die Mine ist geplündert, und die Minenkarte kommt zurück in deine Hand. Die Erpressertruppe zieht sich in die Privatarmee ihres Besitzers zurück.
H. Regime
Regime Pax Porfiriana
Regime US Intervention
Regime Anarchy
Regime Anarchy

Die vier Regime-Karten stellen jeweils eine von vier möglichen Regierungsformen dar:

1. Pax Porfiriana (Minen = 2, Wirtschaft = 3)

Lateinisch für „Der Porfirianische Friede“, ein Bezug auf den Diktator Porfirio Díaz und dessen gefestigte Macht. Abgekürzt „Pax“.

  • Umsturz-Prestige ist Loyalty (Díaz-Ruhestand).

  • Spezieller Effekt: Auf jeden Prestigepunkt vom Typ „Loyalty“ wird ein Prestige-Stein gelegt (steht sinnbildlich für Schmiergeldzahlungen und Vetternwirtschaft).

2. U.S. Intervention (Minen = 3, Wirtschaft = 2)

US-amerikanische Kräfte besetzen das nördliche Mexiko.

  • Umsturz-Prestige ist Outrage (US-Annektierung).

  • Spezieller Effekt: US-Truppen dürfen in die Distrikte Sonora und Chihuahua gespielt oder dorthin umstationiert werden, d.h. sie sind nicht an ihren Geltungsbereich gebunden.

3. Martial Law (Minen = 2, Wirtschaft = 2)

Im nördlichen Mexiko herrscht ein lokales Militärregime, unabhängig von Mexiko-City.

  • Umsturz-Prestige ist Command (Coup D’état).

  • Spezieller Effekt: Die Aktion „Polizei“ (E8), mit der man einen Unruhemarker entfernt oder seinen Hacendado aus dem Gefängnis freibekommt, kostet 0 Gold.

4. Anarchy (Minen = 1, Wirtschaft = 1)

Anarchisten, die Eigentumsrechte ablehnen, haben die Kontrolle erlangt. Oder vielleicht hat niemand mehr die Kontrolle und die „Regierung“ wird nur noch aus lokalen Gangs gebildet.

  • Umsturz-Prestige ist Revolution (Freie Wahlen).

  • Spezieller Effekt: Alle Truppen dürfen in beliebige Distrikte gespielt oder dorthin umstationiert werden, d.h. sie sind nicht an ihren Geltungsbereich gebunden.

5. Regimewechsel

Bei Spielbeginn ist das Regime Pax Porfiriana. Es wechselt aber immer dann, wenn eine Karte mit dem Regimewechsel-Symbol (verdrehte Pfeile) gespielt wird, d.h. Schlagzeilen, Truppen, Orangefarbene oder Öffentliche Karten. Lege bei einem Regime-Wechsel die entsprechende Regime-Karte mit der Vorderseite nach oben auf den Regime-Kartenstapel, um das aktuelle Regime anzuzeigen.

  • Alle Spieler passen den „Profit“ jeder ihrer Banken an den neuen Wirtschaftswert und den „Profit“ jeder ihrer Minen an den neuen Minenwert an. Der „Profit“ ist die Summe aus Einkommen- und Erpressersteinen auf dem Unternehmen, siehe G5.

  • Wenn das Regime zu Pax wechselt, setzt jeder Spieler einen Prestige-Stein auf jeden Prestigepunkt „Loyalty“, den er im Spiel hat. Die Prestige-Steine werden wieder entfernt, sobald ein Regimewechsel zu einem anderen Regime als Pax eintritt.

  • Das Hinzufügen von Steinen ist durch die jedem Spieler zur Verfügung stehende Anzahl von 15 Spielsteinen begrenzt.

I. Depression
2 Bears

Sobald die zweite „Bär“-Karte hintereinander auf den Bulle/Bär-Ablagestapel gelegt worden ist, wird ein roter Chip auf das rote „Bär“-Symbol der aktuellen Regime-Karte gelegt. Dies zeigt eine ökonomische Depression an, die auch Regime-Wechsel überdauert.

1. Minen und Banken

Während einer Depression betragen Minen- und Wirtschaftswert jeweils null (0). Entfernt also alle Einkommen- und Erpressersteine von allen Minen und Banken. Dort vorhandene Verbindungs- und Prestige-Steine werden nicht entfernt.

  • Minen, die durch ein Patent verbessert wurden, fallen ebenfalls auf den Wert null (0) zurück.

  • Plünderung. Hat ein Unternehmen, bei dem sich eine Erpressertruppe befindet, jetzt keine Einkommen- und Erpressersteine mehr, so wird es sofort geplündert (siehe Glossar). Beachte, dass ein Unternehmen in deiner Auslage nicht geplündert wird, wenn eine deiner eigenen Truppen dort stationiert ist, da in diesem Fall kein Erpresserstein vorhanden war.

2. Kosten der Depression

Während einer Depression musst du nach der „Einkommensphase“ 1 Gold für jede deiner Karten im Spiel bezahlen. Dies beinhaltet deine Unternehmen, Partner und Truppen (inklusive Truppen in deiner Privatarmee). Für deinen Hacendado und alle Karten in deinem Groll-Stapel musst du nicht zahlen.

  • Bankrott. Falls du für eine Karte nicht zahlen kannst oder möchtest, musst du sie stattdessen abwerfen.

3. Ende einer Depression
2 Bulls

Sobald die zweite Karte mit dem Symbol „Bulle“ hintereinander auf den Bulle/Bär-Ablagestapel gelegt worden ist, ist die Depression mit sofortiger Wirkung beendet, und der rote Depressions-Marker wird von der aktuellen Regime-Karte entfernt. Die Einkommensteine auf Minen und Banken werden wie unter Regimewechsel beschrieben aktualisiert (Glossar).

J. Der Strohmann
Orangefarbene Karte
Wobblies
Sklaven-Plantage
Plantation

Es ist gestattet, Orangefarbene oder Schwarze Karten auch gegen eigene Unternehmen oder Partner zu spielen (eine ziemlich machiavellistische Taktik). Willkommen in Mexiko! Wir bezeichen dies als Strohmann-Spiel.

Warum eine Karte gegen sich selbst spielen?
Bist du das Opfer deiner eigenen Orangefarbenen oder Schwarzen Karte, so erleidest du zwar einerseits die Attacke, erhältst andererseits aber auch den Opfer-Prestigepunkt für deinen Groll-Stapel. Beispielsweise erhältst du für ein Attentat auf einen deiner Partner den Prestigepunkt „Outrage“ auf der Attentats-Karte.

Einschränkungen
  • Man kann keine Orangefarbenen Karten gegen eigene Unternehmen spielen, auf denen sich bereits Unruhe-Marker befinden.

  • Man kann keine Schwarzen oder Orangefarbenen Karten gegen sich selbst spielen, wenn der Kartentext ausdrücklich besagt, dass die Karte gegen einen Gegner zu spielen ist, was z.B. bei Verschwörungen („Conspiracies“) und „Antitrust“ der Fall ist.

  • Gold von sich selbst zu stehlen hat keine Auswirkungen.

  • Sündenbock-Spiel. Einige Orangefarbene Karten (z.B. Streiks) können manchmal für 0 Gold gespielt werden, um 0 Unruhemarker hinzuzufügen. Auch in diesen Fällen erhältst du die Karte für deinen Groll-Stapel.

Beispiel: Du hast 3 Prestigepunkte „Revolution“ und besitzt eine Sklavenplantage und einen Waffenladen. Du bist am Zug und spielst „Wobblies“ [005] gegen deine Plantage, wodurch du 3 Gold stiehlst (was ignoriert wird, da du von dir selbst stiehlst) und 3 Unruhe erzeugst – genug, um dadurch einen Sklavenaufstand auszulösen (siehe Glossar). Du verlierst zwar deine Plantage, erhältst aber andererseits 2 Gold (Waffenladen-Bonus), den Opfer-Prestigepunkt „Outrage“ der Orangefarbenen Karte sowie den Befreier-Prestigepunkt „Revolution“ der Plantage. Es ist, als würdest du sagen: „Was für ein großartiger Revolutionär bin ich doch, Befreier der Unterdrückten!“, dabei die Tatsache unterschlagend, dass du selbst auch der Unterdrücker warst.
K. Díaz stürzen und gewinnen

Wenn du eine Umsturzkarte kaufst, musst du sofort das Spiel unterbrechen und einen Umsturz einleiten. Die Art des Umsturzes wird durch das beim Kauf der Karte gültige Regime bestimmt, d.h. beim Regime „Martial Law“ ist der Umsturz-Typ „Staatsstreich“, bei „Pax“ ist es „Díaz-Ruhestand“, beim Regime „Anarchy“ sind es „Freie Wahlen“, und beim Regime „U.S. Intervention“ ist es eine US-Annexion. Wenn Díaz erfolgreich abgesetzt wird, gewinnt jemand das Spiel. Folge diesen Schritten:

1. Ausrichtung der Umsturzkarte
Umsturzkarte
(„Topple Card“)
Topple Card

Genau wie die anderen Schlagzeilen hat jede Umsturzkarte zwei mögliche Ausrichtungen: entweder „Ereignis“ oder „Status Quo“. Der Käufer entscheidet, mit welcher Ausrichtung er die Karte spielt.

  • Achillesferse. Jede der vier Umsturzkarten beinhaltet in ihrer Ereignis-Ausrichtung eine „Achillesferse“, d.h. eine regime-spezifische Möglichkeit, Díaz zu stürzen. Beispielsweise ist Díaz im Falle der Umsturzkarte „Presidente Díaz Is Shot“ besonders verwundbar für einen Staatsstreich, wenn die Ereignis-Ausrichtung gespielt wird. In diesem Fall wird 1 von seinem Command-Wert angezogen, mit dem er sich gegen den Umsturz verteidigt. Wird die Karte dagegen in ihrer „Status Quo“-Ausrichtung gespielt, hat Díaz keine Achillesferse und somit einen unmodifizierten Verteidigungswert in K3. Der weitere Verlauf des Umsturzes ist für beide Fälle gleich, unabhängig von der Ausrichtung der Umsturzkarte.

Beispiel: Während des Regimes „Anarchy“ kaufst du die Umsturzkarte „Presidente Díaz Is Shot“ [206]. Die eine Ausrichtung verringert Díaz’ defensives Command-Prestige während eines Staatsstreichs, die andere nicht. In diesem Fall spielt es keine Rolle, welche Ausrichtung gespielt wird, da das Regime nicht „Martial Law“ ist und Díaz somit nicht Gefahr läuft, durch einen Staatsstreich zu stürzen.
2. Showdown

Beginnend mit dem Spieler links vom aktiven Spieler (der die Umsturzkarte gespielt hat), dann reihum im Uhrzeigersinn weiter und mit dem aktiven Spieler endend, trifft jeder Spieler die folgenden drei Umsturz-Entscheidungen:

  • Manifest publizieren. Wenn die Hacendado-Karte des Spielers noch nicht umgedreht ist, darf er sie nun auf ihre Partner-Seite umdrehen und die Ausrichtung frei wählen. Der so hinzugewonnene Prestigepunkt könnte den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage machen.

  • Wahlfälschung. Hat der Spieler „During Toppling“-Karten im Spiel (z.B. Spione (Spies), Gerichte (Courts)), darf er diese abwerfen. Dies modifiziert den Verteidigungswert von Díaz im laufenden Umsturzversuch für ALLE SPIELER (also auch für den Spieler, der die Karte abgeworfen hat).

  • Attentat auf Hacendado. Besitzt der Gegner beliebige „Assassination“-Karten (d.h. Schwarze Karten mit der Beschriftung „Assassination“) in seiner Hand, darf er eine davon spielen, um ein Attentat auf einen beliebigen umgedrehten Hacendado auszuführen. Dies führt dazu, dass der Hacendado des Opfers dauerhaft zurück auf seine „Loyalist“-Seite umgedreht wird (die Karte repräsentiert dann seinen Sohn oder Erben). Das Opfer erhält die Assassination-Karte als Opferpreis. Ein Hacendado-Attentat kostet 3 Gold plus 3 Gold für jede Truppe in der Privatarmee des Opfers.

Beispiel: Dein Gegner kauft eine Umsturzkarte. Wenn du beim Showdown am Zug bist, wirfst du die Karte „Mexican Postal Service“ [014] in deinem Tableau ab. Diese Karte hat die Eigenschaft „Discard to +1 to Díaz Outrage, Command, Loyalty, or Revolution“. Durch das Abwerfen erhöht sich Díaz’, Verteidigungswert somit um 1, was es schwieriger macht, ihn zu stürzen. Außerdem gibst du 3 Gold aus und spielst deine Attentatskarte „Ley de Fuga“ [162], um den umgedrehten Hacendado deines Gegners zu erschießen.
Topple Showdown
3. Erfolgreicher Umsturz

Nach dem Showdown prüft jeder Spieler separat, ob er Díaz stürzen kann. Hierfür vergleicht er die Summe seiner Prestigepunkte mit der Summe der Prestigepunkte seines Tripartits. Um Díaz zu stürzen, musst du mehr Prestigepunkte (Loyalty, Outrage, Command oder Revolution; wird durch das Regime bestimmt) als dein Tripartit haben. Dein Tripartit besteht aus Díaz mit 2 Prestigepunkten plus die zwei deiner Gegner mit den wenigsten Prestigepunkten des durch das Regime vorgegebenen Typs.

  • Spiel zu zweit. Das Tripartit besteht aus Díaz mit 2 Prestigepunkten, seinem Vizepräsidenten mit 1 Prestigepunkt plus die Prestigepunkte deines Gegners.

  • Variante „Iron Hand“ (empfohlen für Spiele mit 5-6 Spielern). Für ein längeres, mehr Gold-orientiertes Spiel besteht das Tripartit aus Díaz plus deine zwei Gegner mit den meisten Prestigepunkten des durch das Regime bestimmten Typs.

  • Variante „Díaz Senility“ (empfohlen für Spiele zu dritt). Mit erfahrenen Spielern erweist es sich oftmals als schwierig, Díaz spät im Spiel zu stürzen. Dies gilt insbesondere, wenn zu dritt gespielt wird. Statt einer flachen Díaz-Verteidigung von 2 Prestigepunkten bekommt er nun 3 beim ersten Umsturz, 2 beim zweiten, 2 beim dritten und 1 beim letzten.

4. Den Sieger bestimmen

Man gewinnt das Spiel, indem man Díaz stürzt. Gibt es mehrere erfolgreiche Umstürzler, wird zwischen ihnen ein Goldsieg ausgemacht. Wenn beim 4. Umsturz niemand Díaz stürzt, gibt es einen Goldsieg zwischen allen Spielern, wenn die Umsturzkarte entweder gespielt oder aus dem Markt heraus abgeworfen worden ist (D2).

  • Mexikanisches Unentschieden. Wenn nachdem die letzte Umsturzkarte erschienen ist alle Spieler einen Zug gemacht haben, ohne dass jemand eine Marktkarte gekauft hat, endet das Spiel mit einem Goldsieg.

Tipp: Auf der Rückseite jeder Regimekarte sind der für einen Umsturz während des jeweiligen Regimes zählende Prestigetyp und die Tripartit-Verteidigung angegeben.
Beispiel: In einem Spiel zu viert kaufst du während des Regimes Martial Law die Umsturzkarte „Presidente Díaz Is Shot“ [206]. Du spielst die Karte in der Ausrichtung „Ereignis“, wodurch Díaz eine Achillesferse hat und 1 von seinem Wert für Command abgezogen wird. Sein Verteidigungswert ist somit 2 - 1 = 1. Zwei deiner Gegner haben keine Prestigepunkte vom Typ Command. Damit setzt sich dein Tripartit so zusammen: 1 (Díaz) + 0 + 0 = 1. Du selbst hast 2 Prestigepunkte vom Typ Command und stürzt Díaz somit erfolgreich per Staatsstreich. Dein stärkster Gegner hat allerdings 3 Command-Punkte und ist dementsprechend ebenfalls ein erfolgreicher Umstürzler. Da du aber mehr Gold besitzt, gewinnst du per Goldsieg.
L. Solospiel-Variante

Die Spielvorbereitung erfolgt wie in Teil C beschrieben für zwei Spieler, aber dein Gegner ist jetzt Díaz selbst. Es wird zusätzlich ein 6-seitiger Würfel benötigt. Du bist der Startspieler.

  • Díaz bekommt kein Gold, keine Spielsteine, keine Hacendado-Karte und keine Handkarten, aber er hat 6 Prestigepunkte vom Typ „Outrage“ und je 4 Prestigepunkte von allen anderen Prestigepunkt-Typen. Diese Prestigepunkte zählen für alle Belange im Spiel.

1. Díaz’ Zug

Wenn Díaz am Zug ist, würfelt er zweimal: einmal für jede Kartenreihe im Markt. Díaz kauft immer die zwei Karten, die dem jeweiligen Würfelergebnis entsprechen. Eine „1“ entspricht der „0 Kosten“-Spalte, eine „6“ entspricht der „16 Kosten“-Spalte im Markt. Er spielt beide Karten wie unten angegeben und in der Reihenfolge wie gekauft. Díaz zahlt kein Gold für den Kauf oder das Spielen der Karten.

  • Wenn es eine Umsturz-Karte ist, wirft Díaz sie ab.

  • Wenn es ein Unternehmen ist, das ein Prestige-Symbol hat (inklusive Plantagen), spielt Díaz es in seine Auslage. Andere Unternehmen wirft er ab.

  • Wenn es ein Partner ist, spielt Díaz ihn in seine Auslage. Wenn der Partner zwei Ausrichtungen hat (z.B. Zeitungen), so bestimme die Ausrichtung per Würfelwurf. Díaz erhält die vom Partner verliehenen Eigenschaften, beispielweise Feuerkraft 3 für seine Truppen durch einen General.

  • Wenn es eine Schlagzeile ist, spielt Díaz sie in der Ausrichtung „Ereignis“, wenn dies einen Regimewechsel zu Pax Porfiriana bewirkt, ansonsten wirft er die Karte ab.

  • Wenn es eine Truppe ist, die eines deiner Unternehmen erpressen kann, spielt Díaz sie gegen dasjenige deiner in Frage kommenden Unternehmen, das die meisten Spielsteine enthält. Benutze einen weißen Spielstein, um die Erpressung durch Díaz anzuzeigen, aber er erhält durch diesen kein Einkommen. Falls die Truppe nicht erpressen kann, spielt Díaz sie zu einem seiner eigenen Unternehmen, falls dies möglich ist, ansonsten wird die Truppenkarte abgeworfen.

  • Wenn es eine Orangefarbene oder Schwarze Karte ist, spielt Díaz sie nach Möglichkeit gegen dich, um Gold zu stehlen oder Unruhe zu bewirken. Falls du kein passendes Ziel besitzt, spielt er die Karte nach Möglichkeit als „Strohmann“-Aktion gegen seine eigenen Partner bzw. Unternehmen. Falls nicht spielbar, wird die Karte abgeworfen.

  • Wenn es eine Karte ist, die abgeworfen werden kann, um Díaz’ Verteidigungswert zu erhöhen, (K2), so wirft er sie ab.

  • Unentschieden. Wenn Díaz eine Karte gegen ein Unternehmen oder einen Partner spielt, so wählt er von allen in Frage kommenden Unternehmen dasjenige mit den meisten Spielsteinen aus, und von allen möglichen Partnern denjenigen mit einem Prestigepunkt der Sorte, von der du am meisten besitzt. Bei weiterem Unentschieden wählt er die Karte ohne Unruhe mit der höchsten Kartennummer.

2. Sonderregeln
  • Wenn eine Schlagzeile in der „0 Kosten“-Spalte im Markt abgeworfen wird, dann wird sie in der Ausrichtung „Ereignis“ gespielt, falls dadurch ein Regimewechsel zu Pax Porfiriana erfolgt.

  • Du darfst auf Marktkarten spekulieren und erhältst das Gold, wenn Díaz die Karten kauft.

  • Wenn Díaz von einem Streit getroffen wird, wird per Würfelwurf entschieden, welche Fraktion er abwerfen muss.

  • Díaz ist immun gegen Depression.

  • Das Spiel gewinnen. Stürze Díaz in einem der vier Umsturz-Versuche. Díaz hat einen Verteidigungswert von vier (6 im Falle von „Outrage“) plus die Prestigepunkte auf seinen Karten im Spiel und im Groll-Stapel.

M. Pax-o-matik – Eine Solitär-Variante ohne Würfel für Pax Porfiriana
mit freundlicher Genehmigung von Colin Taylor
Dieser Abschnitt wurde nicht übersetzt. Lies die englische Version.
Martins Analyse

Es gibt 5 verschiedene Spielertypen, die du beim Spielen von Pax Porfiriana verkörpern kannst. Sei aber immer auf ein mögliches Umschalten vorbereitet – es könnte im Verlauf des Spiels notwendig werden.

Der Loyalist

Die meisten „Loyalty“-Punkte finden sich auf Unternehmen und Partnern. Wenn du das Regime in Pax halten kannst (nutze dafür Schlagzeilen), wird die „Loyalty“-Strategie auch profitabel sein, so dass du leicht auf einen Goldsieg umschalten kannst wenn nötig. Eine Bank stellt einen Schlüsselerwerb dar, da sie dir ermöglicht, noch mehr Unternehmen mit „Loyalty“-Punkt kostenlos zu erwerben, aber wegen ihres Einkommens stellt sie auch ein Ziel dar. Wahrscheinlich wirst du auch einige Bundestruppen benötigen, um eigene Unternehmen zu schützen und um das Regime zu Pax zu wechseln, denn es gibt keine Öffentlichen Karten, die dies können.

Der Revolutionär

Ein aufstrebender Revolutionär wird einige der vielen Rebellen-Partner hilfreich finden plus eine Rebellen-Truppe, um den Gnadenstoß zu versetzen. Prestigepunkte des Typs „Revolution“ sind auch über Sklavenaufstände in Sonora erhältlich. Ein besonders starker Zug (mein guter Freund Tom Shields hat für ihn den Ausdruck „Doppel-Ding-Dong“ geprägt) ist das Strohmann-Spielen einer Orangefarbenen Karten mit Opfer-Revolutionspunkt gegen eine eigene Plantage mit Befreier-Revolutionspunkt.

Der Kommandant

Prestigepunkte vom Typ „Command“ findet man nur auf Truppen, einigen Schwarzen Karten und auf den zwei Öffentlichen Karten. Darin liegt ihre Stärke. Insbesondere wenn dein Hacendado einen Command-Punkt hat, stellt das Monopolisieren von Command-Truppen eine gute Vorbereitung für einen entscheidenden Coup dar. Die Schwierigkeit kann darin liegen, die Truppen zu bekommen und dann auch im Spiel zu halten. Ein General schützt sie davor, von stärkeren Truppen geschlagen zu werden. Wenn der passende Zeitpunkt gekommen ist, wirst du vielleicht sogar erwägen, deinen Hacendado umzudrehen, um mit dem Aufbau einer Privatarmee zu beginnen.

Der Yankee

Für einen „Outrage“-Sieg solltest du einige amerikanische Freunde machen und dir eine der wenigen US-Truppen schnappen. Die Mehrheit der Prestigepunkte vom Typ „Outrage“ kommt im Spiel in Form von Opfer-Prestigepunkten vor. Zögere also nicht und attackiere deine eigenen Unternehmen und Partner, um den Casus Belli herbeizuführen. Das „Sündenbock“-Ausspielen von Orangefarbenen Karten, die null Unruhe erzeugen, ist hierfür besonders gut geeignet.

Der Entrepreneur

Falls du auf einen Goldsieg hinarbeitest, wirst du nicht nur Geld machen müssen sondern parallel dazu auch alle vier Umsturzmöglichkeiten sabotieren müssen. Spione und andere Umsturz-Modifizierer eignen sich sehr gut dafür. Neben der Entwicklung deiner Wirtschaft durch Unternehmen solltest du nach Wirtschafts-Partnern Ausschau halten, wie z.B. Henry Ford [025], Angela Terrazas [017] oder Professor Douglas [020]. Sie gewähren eine freie Aktion „Karte verkaufen“, was nichts anderes als ein Geldkraftwerk ist.

Martin Griffiths, 2015

Pablos Analyse

Deine dreiteilige Basisstrategie besteht darin, als Einkommensquelle Unternehmen zu kaufen, Karten zu kaufen, die dir Prestige verschaffen und schließlich das Regime steuern zu können, um beim Umsturz zu gewinnen. Wie man Geld macht, ist in Teil F erläutert, schauen wir uns also im Folgenden die vier verschiedenen Prestige- und Regime-Typen näher an:

Loyalty / Pax Porfiriana
Pax Porfiriana
  • Prestige: 29 Loyalty-Punkte stehen zur Verfügung, verteilt auf Partner und Unternehmen. Der leichteste Weg zum Sieg, und die Unternehmen und Prestige-Steine helfen dir auch finanziell!

  • Regimewechsel zu Pax Porfiriana: 22 (eine Menge, aber mehr als die Hälfte davon sind Schlagzeilen, die man nicht in der Hand halten kann).

Revolution / Anarchy
Anarchy
  • Prestige: Es sind 35 Revolutionspunkte verfügbar, die auf nahezu allen Kartentypen zu finden sind. Halte Ausschau nach den 7 Sklavenplantagen, die man befreien kann, kaufe Partner (und hoffe, dass sie nicht sterben), sei für Strohmann-Aktionen bereit und bringe deine Truppen in Position (5 Punkte).

  • Regimewechsel zu Anarchy: 21. Zumeist auf Truppenkarten (11 von 21) und Orangefarbenen Karten (4 von 23), bewahre also eine davon in deiner Hand auf. Der flexibelste Weg zum Sieg!

Command / Martial Law
Martial Law
  • Prestige: 14 Command-Punkte sind verfügbar (11 auf Truppen). Vergiß nicht, dass zwei Punkte auf Öffentlichen Karten zu finden sind, wobei die eine auch auch einen Regimewechsel beinhaltet.

  • Regimewechsel zu Martial Law: 13 (ebenfalls selten). Der härteste Weg zum Sieg, aber ironischer Weise auch der am schwierigsten zu stoppende!

Outrage / U.S. Intervention
U.S. Intervention
  • Prestige: 34 Outrage-Punkte stehen zur Verfügung (27 als „Opferpreis“ auf Orangefarbenen und Schwarzen Karten). Du bist der Machiavellistische Spieler par excellence und hast den Vorteil, dass deine Punkte zumeist als Opferpreis vorliegen und damit unverwundbar sind.

  • Regimewechsel zu U.S. Intervention: nur 10! Für den entscheidenden Regimewechsel wirst du eine US-Truppe, eine Schlagzeile zur rechten Zeit oder Teddy benötigen!

Goldsieg
Gold Victory

Es ist ziemlich riskant, auf einen Goldsieg hinzuarbeiten, insbesondere bei Spielen mit geringer Spieleranzahl. Bei 5 oder 6 Spielern im Spiel kann es sich dagegen als ein sinnvoller Plan B erweisen. Bringe deine Wirtschaft schnell in Gang und sammle Prestige jedes der vier verschiedenen Typen an (um einen Sieg der Gegner zu verhindern). Kaufe aggressiv alle defensiven Karten wie Gerichte (Courts) oder Spione (Spies). Attackiere die Gegner mit Orangefarbenen oder Schwarzen Karten, so dass niemand ein Monopol auf Revolution oder Outrage erreicht. Halte das Regime wirtschaftsfreundlich, aber zögere auch nicht, die Wirtschaft mit einem Bären zu zerstören, falls du selbst relativ resistent gegen eine Depression bist.

  • Spiele eine Truppe zu einem Unternehmen in deinem Tableau, um beiden Karten ein gewisses Maß an gegenseitigem Schutz zu verschaffen. Du kannst sie statt dessen auch in das Tableau eines Gegners spielen, um auf dessen Kosten Einkommen für das „Beschützen“ des Unternehmens zu kassieren. Allerdings besteht dann die Gefahr, dass das Unternehmen verkauft wird und die Truppe desertiert. Vergiss nicht, dass es auch noch eine dritte Möglichkeit gibt: Behalte eine Truppe in deiner Hand, um mit dieser unmittelbar vor einem Umsturz einen Regimewechsel verursachen zu können. Etabliere ein Unternehmen im Distrikt deiner Truppe oder Orangefarbenen Karte, damit du sie im richtigen Moment spielen kannst.

  • Spekulation und Monopole sind eher nützlich dafür, wichtige Karten zu verteidigen und für sich zu erwerben, als Gold dadurch zu machen.

  • Für den Sieg nützliche Kartenkombinationen: Waffenläden und Rebellen-Aktivisten!, Banken und Investoren!, Minen und Hüttenwerke!, Rebellen-Gouverneure und US-Monopole!, Dynamit-Monopol und Ketteneisenbahn!, Rebellen-Monopole und Nicht-Föderale Truppen!, und Verschwörungen und Spione!

  • Fixiere dich nicht auf nur eine Art von Prestige. Sei bereit, deine Planziele zu ändern. Habe den nächsten Umsturz im Blick und nicht den aktuell sichtbaren. Wenn du aber den Sieg im Visier hast, gehe „All-in“: vielleicht kannst zu die anderen dazu zwingen, ihre Hacendados umzudrehen (wodurch sie Flexibilität und 2 Einkommen verlieren!). Sei flexibel und vergiss nicht: Das Kartendeck hasst dich!

Pablo Klinkisch, 2012

Leitfaden für Spieler

Um diesen Abschnitt zu verstehen, solltest du bereits mit den Kernkonzepten des Spiels vertraut sein. Die fundamentalsten (und präzisesten) Regeln finden sich in Pax Porfiriana immer im Glossar.

Erkenne deine Stärken

Schau dir vor Spielbeginn an, welche Prestige-Typen dein Hacendado aufweist. Falls ein Prestige-Typ dabei ist, den kein anderer Spieler hat, so ist dies ein natürlicher Vorteil, den du ausspielen wollen wirst.

Wie man gewinnt

Um Pax Porfiriana zu gewinnen, sammelst du Prestige-Punkte in deinem Tableau an. Behalte ein oder zwei Punkte für den Überraschungseffekt in deiner Hand. Wenn du dann später sicher bist, dass du genügend Punkte hast, um die anderen Spieler zu schlagen (davon ausgehend, dass beim Umsturzversuch keine Überraschungen eintreten), spielst du diese Punkte und kaufst die Umsturzkarte. Es kann manchmal auch sinnvoll sein, eine Umsturzkarte zu kaufen, obwohl dir klar ist, dass du nicht gewinnen wirst, aber Gegner dazu zwingen möchtest, eine „during toppling“-Karte abzuwerfen oder ihren Hacendado umzudrehen, um dich zu stoppen. In jedem Fall verlieren die Gegner dadurch an Flexibilität.

Gewunden wie eine Sonoranische Klapperschlange

Flexibilität ist der Schlüssel zum Sieg. Da in jedem Spiel nur ein Drittel aller Karten des gesamten Decks genutzt wird, kann man sich nie darauf verlassen, dass bestimmte Kartentypen im Spiel vorkommen. Einen Vorrat an Regimewechsel-Karten in der Hand anzulegen ist der Schlüssel sowohl für das Einleiten unerwarteter Umsturzversuche als auch für Änderungen deiner Pläne, falls dies notwendig wird. Insbesondere im Spiel mit 2 Spielern bietet es sich an, auf zwei verschiedene Siegbedingungen hinzuarbeiten. Nutze die eine, um eine Bedrohung für den Gegner aufzubauen und ihn so zu schwierigen Entscheidungen zu zwingen, während du parallel dazu auf einen Sieg mittels der zweiten Siegbedingung hinarbeitest.

Steuere das Regime

Die Fähigkeit, das Regime zu steuern, gibt dir die Möglichkeit, das Regime so zu ändern, dass es mit den Prestige-Punkten übereinstimmt, in denen du stark bist. Andererseits kannst du einem Gegner genau dies verwehren. Schlagzeilen-Karten können Regimewechsel herbeiführen, aber sie können nicht in der Hand gehalten werden. Aber wenn du Partner oder Truppen siehst, die Regimewechsel herbeiführen können, so zögere nicht und kaufe sie.

Geschäftsallianzen

Hast du ein gut laufendes Unternehmen im Spiel, so mag es dir lästig erscheinen, wenn ein Gegner daherkommt und die Verbindung baut oder seine Truppe schickt und den ganzen Tequila trinkt. Beachte aber, dass es auch seine Vorteile haben kann, wenn der Profit mit einem Gegner geteilt wird. Es ist weniger wahrscheinlich, dass er das Unternehmen attackiert, und seine Truppe kann Unruhen beseitigen. Zieht der Gegner aber mehr Profit als du selbst aus deinem Unternehmen und steht kurz vor dem Sieg, so wirst du das Unternehmen verkaufen müssen, so schmerzhaft das auch sein mag.

Keine Angst vor der Depression

Wenn du über Einkommen verfügst, dem eine Depression nichts anhaben kann (Plantagen, Ranches und Eisenbahnen), während andere Spieler sich auf Minen und Banken stützen, so liegt es in deinem Interesse, die Wirtschaft in eine Depression zu stürzen. Schon bald werden die anderen Spieler ins Schwimmen geraten und Opfer bringen müssen, um zu überleben. Wenn es umgekehrt ist und du zwei Bären im Markt siehst, so mache dir sofort Gedanken darüber, wie du den bevorstehenden Crash überstehen wirst.

Showdown beim Umsturz

Du musst jederzeit wissen, wer kurz vor einem Umsturz-Sieg ist! Es sind diverse Hilfen verfügbar, um den Überblick über die Prestige-Punkte aller Spieler zu behalten. Drei oder vier Prestige-Punkte sind kaum genug für einen erfolgreichen Umsturz, aber dann ist es an der Zeit, Verteidigungsmaßnahmen zu ergreifen.

Goldsieg

Es ist sehr wahrscheinlich, dass bei den ersten Spielen mit unerfahrenen Spielern noch niemand das Spiel gut genug versteht, um zu verhindern, dass ein Spieler bereits beim ersten Umsturz-Versuch gewinnt. Je erfahrener die beteiligten Spieler sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Spiel bis zum 4. Umsturz andauert. Sind mindestens zwei deiner Gegner in allen Prestige-Punkten stark oder endeten die ersten zwei Umsturz-Versuche als Patt, so beginne mit der Anhäufung von Gold für einen Goldsieg. Auch wenn Gold für den Sieg nicht notwendig ist, kann es sich als vorteilhaft erweisen, denn reiche Spieler können tief im Markt kaufen, die teuren Öffentlichen Karten kaufen, wenn es sinnvoll erscheint und Truppen zu allen möglichen Standorten entsenden.

Allan Rothberg und Martin Griffiths, 2015

Kommentare von Spielern (engl.):

“...like a knifefight in a canvas bag”

 Paul-Michael Agapow


Strife

“Teddy is the most decisive card in the game! Bully!”

 Matt Eklund


Strife

“Strife is too often neglected... it can be devastating, but seeing the opportunity sitting in front of you can be difficult. It’s particularly nasty if you force someone to commit their Hacendado early to block a win, and then cause a Strife between their flipped hacendado and their partners!”

 Matt Eklund & Martin Griffiths


Strife

“My favourite card for delivering a Topple no one was expecting.”

 Martin Griffiths
Glossar
Diese Schlüsselkonzepte kommen in den Regeln immer wieder vor.

Aktionen

Während deines Zuges führst du maximal 3 Aktionen durch (max. 2 Aktionen, falls inhaftiert). Durch einige Partner erwirbst du die Fähigkeit, eine festgelegte Extra-Aktion durchzuführen. Bestimmte Aktivitäten (z.B. der Kauf einer zweiten Marktkarte) erfordern 2 Aktionen.

Amerika

Einer der drei Distrikte im Spiel. Hiermit sind nicht die gesamten USA gemeint, sondern vielmehr der sogenannte „Gadsden-Kauf“ (engl.: Gadsden Purchase), ein relativ schmaler Streifen Grenzland, der 1854 von Mexiko erworben wurde, um die Route der südlichen transkontinentalen Eisenbahn zu sichern. Bevölkerungsmäßig und kulturell verbleibt dieses Gebiet primär spanisch. Die wichtigsten Städte sind Tucson (Arizona-Territorium) und El Paso (Texas).

Attentat

Ein spezieller Typ einer Schwarzen Karte. Das Ausspielen dieser Karte entfernt einen Partner aus dem Spiel (er wird abgeworfen). Die Kosten für das Ausspielen der Attentatskarte entsprechen den Kosten für das Spielen des Partners. Beispielsweise kostet es 18 Gold, General Huerta [215] umzubringen. Der Besitzer des Partners erhält die Attentatskarte mit dem Opfer-Prestigepunkt.

Spieler-Attentat. Während eines Umsturzversuchs darfst du eine Attentatskarte aus der Hand spielen, um einen umgedrehten Hacendado umzubringen, wodurch der Hacendado dauerhaft zurück auf die „Loyalist“-Seite umgedreht wird. (er repräsentiert dann seinen Sohn oder Erben, erneut mit 2 Einkommen und der speziellen Fähigkeit). Die Kosten für ein Spieler-Attentat betragen 3 Gold plus 3 Gold für jede Truppe in der Privatarmee des Opfers. Das Opfer erhält die Attentatskarte mit dem Opfer-Prestigepunkt für seinen Groll-Stapel. Alle Truppen der Privatarmee (falls vorhanden) werden abgeworfen.

Ausrichtung

Schlagzeilen, Umsturzkarten, Zeitungen und die Rückseite eines Hacendados haben zwei mögliche Ausrichtungen (richtig herum/verkehrt herum). Beim Spielen einer solchen Karte wird eine Ausrichtung ausgewählt, die dann permanent ist (Ausnahmen: Hacendado-Attentat (K2) und Zeitungen, die das Tableau wechseln).

Befreier

Siehe Sklavenaufstand

Bulle/Bär-Ablagestapel

Auf allen Schlagzeilen (Umsturzkarten inklusive) ist in den Ecken entweder ein Bulle oder ein Bär abgebildet. Nachdem eine solche Karte gespielt worden ist, oder wenn sie zu Beginn der Phase „Markt wiederherstellen“ (D3) in der 0-Kosten-Spalte des Marktes liegt, wird sie ohne Effekt auf einen speziellen Ablagestapel abgeworfen (genannt Bulle/Bär-Ablagestapel). Wenn zwei Schlagzeilen im gleichen Zug abzuwerfen sind, entscheidet der aktive Spieler die Reihenfolge des Abwerfens. Wenn nach dem Abwerfen zwei Bären übereinander auf dem Ablagestapel liegen, tritt eine Depression ein. Zwei Bullen übereinander beenden eine Depression.

Chihuahua

Der Mexikanische Bundesstaat Chihuahua ist einer der drei Distrikte im Spiel. Er ist bekannt für seine Viehzucht, Silbervorkommen und Eisenbahnstrecken.

„Command“-Punkt

Eine Karte mit einem richtig herum dargestellten ovalen, weißen Symbol stellt ihrem Besitzer einen Prestigepunkt vom Typ „Command“ zur Verfügung. Der Prestigepunkt zählt nur, wenn sich die Karte nicht in der Hand und nicht auf einem Unternehmen mit Unruhemarkern befindet. Er spiegelt deine militärische Stärke durch Einsatz dir loyaler Truppen wieder. Mit genügend Command-Punkten kannst du Díaz während eines Staatsstreichs stürzen (K3).

Depression

Eine Depression stellt eine katastrophale Geldverknappung dar und tritt ein, sobald eine Karte mit dem Symbol „Bulle“ direkt auf eine andere Karte mit dem Symbol „Bulle“ im Bulle/Bär-Ablagestapel gelegt wird. Siehe Teil I für Details zu Dauer und Auswirkungen einer Depression.

• Der Eintritt einer Depression während einer schon vorhandenen Depression hat keinen Effekt.

Tipp: Falls auf der obersten Karte im Bulle/Bär-Ablagestapel ein Bär abgebildet ist und sich ein zweiter Bär in der Null-Kosten-Spalte des Marktes befindet, kann eine Depression nur noch durch den Kauf einer Schlagzeile mit Bulle weiter hinten im Markt vermieden werden.

Díaz-Ruhestand

Wenn jemand eine Umsturzkarte während des Regimes „Pax Porfiriana“ kauft, dann zähle deine Prestigepunkte vom Typ „Loyalty“. Ist die Anzahl größer als die Anzahl Loyalty-Punkte des Tripartits, wirst du Díaz’ Nachfolger und somit ein erfolgreicher Umstürzler. (K3).

Distrikt

Es gibt drei Distrikte im Spiel: Sonora, Chihuahua und Amerika siehe Karte auf der Box. Jedes Unternehmen hat eine Flagge, die den Distrikt anzeigt, in dem es sich befindet. Eine Orangefarbene Karte mit einer Distrikt-Flagge kann nur solche Unternehmen zum Ziel haben, die sich im entsprechenden Distrikt befinden. Jede Truppe hat einen Geltungsbereich, der durch die Distrikt-Flagge auf der Truppenkarte festgelegt ist. Eine Truppe darf normalerweise nur zu Unternehmen verlegt werden, die sich in ihrem Geltungsbereich befinden.

Tipp: Da Sonora westlich von Chihuahua liegt, ist die Flagge Sonoras immer auf der linken Seite einer Karte zu finden.

„During Toppling“

Einige Partner (z.B. Spione) verfügen über eine sogenannte „During toppling“-Eigenschaft. Wenn du einen solchen Partner im Spiel hast, kannst du ihn während des Umsturz-Showdowns (K2) abwerfen und damit Díaz’ Prestige vom Typ Loyalty, Outrage, Command oder Revolution wie angegeben erhöhen. Dies wirkt sich auf alle Spieler aus. (Thematisch gesehen: Díaz’ Loyalty = sein Gesundheitszustand, Díaz’ Outrage = Stärke des mexikanischen Widerstands, Díaz’ Command = Stärke seiner Palastwache, Díaz’ Revolution = seine Popularität.)

Einkommenstein

Orangefarbene Spielstein-Symbole auf Hacendado- und Unternehmenskarten geben an, wieviele Einkommensteine auf die Karte gelegt werden, wenn diese ins Spiel kommt (A4). Jeder Einkommenstein erbringt ein Einkommen von 1 Gold pro Zug (außer wenn der Stein auf einem Unternehmen mit Unruhechips liegt). Die Anzahl Einkommensteine auf Ranches und Plantagen kann mit der Aktion „Land kaufen“ (E6) erhöht werden. Die Einkommensteine auf Minen und Banken variieren mit dem Regime.

Erpresserstein

Deine Erpressertruppe konvertiert einen Einkommenstein auf einem Unternehmen in einen Erpresserstein deiner Farbe. Der Erpresserstein wird auf die Truppenkarte gelegt, um deren Besitzer identifizieren zu können. Für alle Belange des Spiels wird aber immer davon ausgegangen, dass sich der Stein auf der Unternehmenskarte befindet. Der Erpresserstein verschafft dir Einkommen in der „Einkommensphase“ (D4), solange sich keine Unruhemarker auf dem erpressten Unternehmen befinden. Wenn das Unternehmen während des Spiels Einkommen verliert (z.B. ein Hüttenwerk, das eine Mine verliert), wird der Erpresserstein immer zuletzt entfernt. Wenn er entfernt wird, wird das Unternehmen geplündert.

Erpressertruppe

Als Erpressertruppe wird eine Truppe eines Spielers bezeichnet, die bei einem Unternehmen im Tableau eines gegnerischen Spielers stationiert ist. Der Besitzer der Truppe ist durch die Farbe des Erpressersteins auf der Truppenkarte gekennzeichnet. Für das Spielen oder Umstationieren deiner Truppe als Erpressertruppe, siehe G4. Wird ein erpresstes Unternehmen verkauft oder geht auf andere Weise verloren, so muss die Truppe abgeworfen werden oder sich zurückziehen.

Extra-Aktion

Einige Partner stellen dir eine Extra-Aktion zur Verfügung. Wenn du beispielsweise über den Investor Henry Ford [025] verfügst, darfst du während der „Aktionsphase“ (D1) eine Karte verkaufen, ohne dafür eine deiner drei Standard-Aktionen einzusetzen (zwei falls du inhaftiert bist).

Feuerkraft

Jede Truppe verfügt über eine von drei Feuerkraft-Stufen, was durch die Anzahl schwarzer Punkte auf dem Symbol in der linken, oberen Ecke der Karte symbolisiert ist. Ein Punkt = Pfeil & Bogen, zwei = Gewehr, drei = Maschinengewehr. Beim Spielen oder Umstationieren einer Truppe wird am Ziel-Unternehmen eine der Feuerkraft der Truppe entsprechende Anzahl Unruhemarker entfernt. Truppen mit Feuerkraft 3 (Maschinengewehr) können nicht geschlagen werden. Beim Spielen oder Umstationieren einer Truppe zu einem Unternehmen mit vorhandener Truppe geringerer Feuerkraft wird diese besiegt und abgeworfen. Gewisse Partner (Generäle) erhöhen die Feuerkraft aller deiner Truppen auf das Maximum drei.

Fraktionsfarbe

Truppen und Partner haben immer eine der vier Fraktionsfarben: grün (bundesmexikanisch), blau (US-Amerikanisch), weiß (mexikanisch-lokal) und rot (rebellisch). Diese Farben sind verschieden von den Spielerfarben.

Freie Wahlen

Wenn jemand eine Umsturzkarte während des Regimes „Anarchy“ kauft, dann zähle deine Prestigepunkte vom Typ „Revolution“. Ist die Anzahl größer als die Anzahl Revolution-Punkte des Tripartits, besiegst du Díaz in freien Wahlen und wirst somit zum erfolgreichen Umstürzler. (K3).

Geltungsbereich

Eine Truppe kann nur in den Distrikt verlegt werden, der auf der Truppenkarte durch die entsprechende Flagge angegeben ist (Amerika, Sonora oder Chinuahua). Einige Regimekarten und Partner sowie Ketteneisenbahnen heben diese Beschränkung auf, wie auf der entsprechenden Karte angegeben ist.

• Falls sich diese Bedingungen ändern, muss die Truppe das Unternehmen nicht verlassen.
Beispielsweise sind während des Regimes „Anarchy“ alle Einschränkungen hinsichtlich der Geltungsbereiche aufgehoben; Truppen können somit in alle Distrikte gespielt oder umstationiert werden. Wenn deine Texas Rangers diesen Vorteil nutzen und zu einem Unternehmen in Chihuahua verlegt werden, um es zu erpressen, müssen sie dieses bei Beendigung des Anarchy-Regimes nicht verlassen und dürfen auch danach eine Vor-Ort-Umstationierung vornehmen.

Gold

Die Währung des Spiels. Jeder weiße Chip = 1 Gold, rote Chip = 5 Gold, blaue Chip = 10 Gold. Falls du keine Chips mehr zur Verfügung hast, musst du für Gold alternative Marker nehmen.

Goldsieg

Wenn in Phase 3 nach Auflösung oder Abwurf der vierten Umsturzkarte niemand Díaz gestürzt hat, gewinnt der Spieler mit dem meisten Gold. Gibt es hier ein Unentschieden, gewinnt der Spieler mit dem höchsten Einkommen pro Zug.

Grollstapel

Hier sammelst du alle Karten, die du als „Opferpreis“ erhältst. Platziere diese Karten rechts von deinem Hacendado. Drehe die Karten dabei um 180°, damit die Prestigepunkte jeweils richtig herum zu sehen sind. Sie repräsentieren „Groll“, eine Ansammlung aller schmutzigen Geschäfte, die gegen dich gespielt wurden. Die Mitspieler dürfen deinen Grollstapel jederzeit einsehen. Die Prestigepunkte auf den Karten im Grollstapel sind aktiv (z.B. in Bezug auf Prestigesteine, Umsturzversuche und andere Schlagzeilen), aber abgesehen davon sind die Karten nicht „im Spiel“ und können nicht genutzt werden.

Hacendado

Zu Beginn des Spiels wird dir eine Hacendadokarte nach dem Zufallsprinzip zugewiesen, welche einen reichen Landbesitzer darstellt. Zu Beginn liegt die Seite „Loyalist“ oben. Der Hacendado verfügt dann über eine spezielle Fähigkeit und zwei Einkommensteine. Diese Einkommensteine sind dein persönliches Einkommen, das dir zur Verfügung steht, bis du den Hacendado auf seine „Partner“-Seite umdrehst. Dies kann nur während eines Umsturzes oder beim Rückzug einer Truppe geschehen. Das Umdrehen deines Hacendados bedeutet, dass du ein Manifest publiziert und somit öffentlich Position bezogen hast. Du erhältst den abgebildeten Prestigepunkt. Wenn dein Hacendado umgedreht ist, kannst du Truppen dorthin ausspielen oder umstationieren (ein Eisenbahn- oder Stiefelsymbol legt die Art der Verbindung fest), womit sie zur Privatarmee werden. Ist dein Hacendado umgedreht, gehen andererseits seine spezielle Fähigkeit und seine zwei Einkommensteine verloren.

Hälfte (aufrunden)

Gelegentlich werden Werte im Spiel halbiert, dabei wird immer aufgerundet. Dies wird durch ein (+) angezeigt.

Hand

Wenn du eine Karte kaufst, wandert diese in deine Hand (Ausnahme: sofort zu spielende Karten). Das Hand-Limit liegt bei 5 Karten, aber es ist auch möglich, mehr als 5 Handkarten zu haben, wenn sie nach dem Ausspielen in die Hand zurückkehren (z.B. durch Plünderung). Wenn du das Hand-Limit erreicht oder überschritten hast, darfst du nur sofort zu spielende Karten kaufen.

„Im Spiel“-Karten

Dazu zählen Karten in deinem Tableau, deine Privatarmee und deine Erpressertruppen, nicht aber die „Opferpreis“-Karten in deinem Grollstapel.

Inhaftiert

Wenn du als Opferpreis einen Prestigepunkt vom Typ Revolution erhältst auf dem der Zusatz „Jailed“ vermerkt ist, wirst du als Revolutionär ins Gefängnis geworfen. Lege die Karte auf deinen Grollstapel und einen blauen Spielchip auf deinen Hacendado um anzuzeigen, dass du inhaftiert bist.

• Solange du im Gefängnis bist, stehen dir nur zwei statt drei Aktionen pro Zug zur Verfügung. Wirst du während deines Zuges inhaftiert (z.B. durch eine Strohmann-Aktion), tritt der Effekt ein, sobald dein Zug beendet ist.

• Falls du einen Partner im Spiel hast, der dir Immunität vor Inhaftierung verschafft, hat „Jailed“ keinen Effekt. Dies gilt auch dann, wenn der besagte Partner selbst das Opfer der Attacke ist.

• Bist du das Opfer weiterer „Jailed“-Karten, während du bereits im Gefängnis bist, so hat dies keine Auswirkungen.

• Das Durchführen einer „Polizeiaktion“ (E8) in deinem Zug führt zu deiner Freilassung (du behältst den Revolutionspunkt). Das Erlangen von Immunität während du inhaftiert bist, führt ebenfalls zur Freilassung.

• Wenn du das Gefängnis während deines Zuges verlässt, bekommst du deine dritte Aktion sofort zurück.

Kartendeck

Ein nicht einsehbarer Kartenstapel, der oben rechts auf dem Spielbrett platziert ist. Der Markt wird durch Karten dieses Stapels aufgefüllt. Jedes Spiel nutzt nur etwa ein Drittel aller mitgelieferten Karten.

Ketteneisenbahn

Auf manchen Verbindungen ist ein Ketten-Symbol angebildet. Wenn du einen Spielstein auf einer solchen verketteten Verbindung hast und keine Unruhen beim Unternehmen vorhanden sind, kostet dich der Bau jeder Verbindung (auf allen Karten) nur 1 Gold statt des angegebenen Preises. Wenn du einen Verbindungsstein auf einer Ketteneisenbahn hast, ist es dir des weiteren erlaubt, die Distrikt-Beschränkungen für Bundestruppen (diese sind grün) zu ignorieren. (Eine gebaute Ketteneisenbahn repräsentiert eine durch die Sierra Madre verlaufende Bahnlinie, die Sonora und Chihuahua verbindet. Historisch gesehen gab es vor 1924 noch keine Bahnverbindung zwischen der Ost- und Westküste im nördlichen Mexiko.)

„Loyalty“-Punkt

Eine Karte mit einem richtig herum dargestellten ovalen, grünen Symbol stellt ihrem Besitzer einen Prestigepunkt vom Typ „Loyalty“ zur Verfügung. Der Prestigepunkt zählt nur, wenn sich die Karte im Grollstapel oder im Spiel befindet (ohne Unruhen). Während des Pax-Regimes erhält jeder Loyalty-Punkt einen Prestige-Stein. Mit genügend Loyalty-Punkten kannst du Díaz per Díaz-Ruhestand stürzen (K3).

Markt

Der Markt besteht aus 12 Karten, die in zwei Reihen zu je 6 Karten offen ausgelegt sind. Eine Marktkarte kann man sich per Marktkauf besorgen. Hinweis: Die Öffentlichen Karten sind nicht Teil des Marktes.

Marktkauf

Spielkarten erhät man, indem man sie im 12 Karten umfassenden Markt kauft. Der Preis einer Marktkarte (in Gold) ergibt sich aus der Markt-Spalte, in der sich die Karte befindet, siehe letzte Seite. Die beiden Karten in der letzten Spalte ganz rechts nahe dem Spieldeck sind die teuersten Karten (Preis: 16 Gold). Die Karten werden dann von Spalte zu Spalte billiger, je weiter die Spalte vom Spieldeck entfernt ist (der Preis halbiert sich jeweils). Die Karten in der Spalte ganz links sind kostenlos. In der Phase „Markt wiederherstellen“ (D3) werden leere Plätze durch Marktkarten weiter rechts in der gleichen Reihe aufgefüllt, und eine neue Karte wird vom Spieldeck gezogen, um den nun leeren 16-Gold-Platz in der Reihe zu füllen.

Minenwert

Der Minenwert wird durch das aktuelle Regime bestimmt und spiegelt die Preise für Silber und Kupfer in den drei Distrikten wieder. Das Einkommen einer Mine (Anzahl Einkommensteine + Erpresserstein) entspricht dem Minenwert.

Monopol

Wenn du einen Partner mit dem Titel „Monopoly“ (Monopol) im Spiel hast, zahlt ein Gegner, der die angegebenen Karten spielt das Gold an dich statt an den Pool. Das Monopol verringert allerdings nicht die Kosten, wenn du selbst eine solche Karte spielst.

Beispiel: Du hast Senator Fall [018] im Spiel. Durch dieses Monopol erhältst du das Gold, das für die Errichtung von US-Unternehmen ausgegeben wird. Dein Gegner zahlt 5 Gold, um die African Ostrich Farm [095] zu bauen. Das Gold geht an dich. Würdest du dagegen die Farm bauen, müsstest du die 5 Gold in den Pool einzahlen.

Öffentliche Karten

Die zwei als „Öffentliche Karten“ bezeichneten Partnerkarten befinden sich im rechten Bereich des Spielbretts, von wo sie ein Spieler während seines Zuges für den rechts oben auf der Karte angegebenen Preis kaufen kann. Öffentliche Karten werden unmittelbar nach dem Kauf gespielt (dies kostet keine weitere Aktion). Öffentliche Karten haben eine Vorder- und eine Rückseite. Der Käufer entscheidet, auf welcher Seite er die Karte spielt. Diese Entscheidung ist permanent. Eine Öffentliche Karte wandert niemals in die Kartenhand.

Beispiel: Für 18 Gold kaufst du Karte [215] und spielst sie auf der Seite „Teddy Roosevelt“. Dies verursacht einen Regimewechsel zu U.S. Intervention sowie einen Streit zwischen der roten und der blauen Fraktion. Der Streit betrifft alle Spieler (dich eingeschlossen). Wirf deine roten Partner und Truppen ab.

„Outrage“-Punkt

Eine Karte mit einem richtig herum dargestellten ovalen, blauen Symbol stellt ihrem Besitzer einen Prestigepunkt vom Typ „Outrage“ zur Verfügung. Der Prestigepunkt zählt nur, wenn sich die Karte im Grollstapel oder im Spiel befindet (ohne Unruhen). Findet ein Umsturzversuch während des Regimes „U.S. Intervention“ statt, kann ein Spieler mit genügend Outrage-Punkten den Casus Belli für eine US-Annektierung herbeiführen und Díaz stürzen (K3). Karten mit Outrage-Punkten sind oft Opferpreise. Beispielsweise kommt die Karte, mit der ein Attentat auf deinen Partner verübt worden ist, in deinen Grollstapel. Der Outrage-Punkt kann dann später genutzt werden, um Díaz während des Regimes U.S. Intervention zu stürzen.

Opferpreis

Wenn ein Gegner eine Orangefarbene oder Schwarze Karte gegen dich spielt, auf der ein umgedrehter Prestigepunkt abgebildet ist, oder wenn du ein Befreier bist, so erhältst du die entsprechende Karte mit dem umgedrehten Prestigepunkt als einen „Opferpreis“. Die Karte wird Teil deines Groll-Stapels. Es ist möglich, dass du dadurch ins Gefängnis kommst.

Strohmann. Du kannst das Opfer deines eigenen Spiels sein (siehe Teil J).

Plünderung

Verliert ein erpresstes Unternehmen alle Einkommen- und Erpressersteine, wird es geplündert. Dies kann geschehen beim Stationieren einer Erpressertruppe, Regimewechsel, Depression, etc. Das Unternehmen wandert zurück in die Hand seines Besitzers. Der Eigentümer der Erpressertruppe entscheidet, ob diese einen Rückzug vollzieht oder abgeworfen wird.

• Deine eigenen Truppen bei Unternehmen in deinem Tableau nutzen dort keine Erpressersteine und plündern somit auch nicht.

Beispiel: Ein Hüttenwerk wird erpresst. Durch einen Sklavenaufstand geht die eine Mine verloren, die das Hüttenwerk mit Einkommen versorgt. Da der Erpresserstein der einzige Stein und somit verloren ist, wird das Unternehmen automatisch durch die Erpressertruppe geplündert.

Prestige-Punkte

Es gibt vier verschiedene Typen von Prestigepunkten: Loyalty, Revolution, Command und Outrage. Sie sind auf den Karten entsprechend in grünen, roten, weißen und blauen Ovalen dargestellt. Prestigepunkte sind während eines Umsturzes von Bedeutung und nur aktiv, wenn sie sich im Spiel oder im Grollstapel befinden. Ein verkehrt herum dargestellter Prestigepunkt (z.B. auf Sklavenplantagen oder Zeitungen) ist inaktiv, ebenso ein Prestigepunkt auf einem Unternehmen mit Unruhechips.

Prestige-Steine

Ein Prestigepunkt kann einen Prestige-Stein enthalten, der seinem Besitzer Einkommen einbringt (D4). Beispielsweise wird während des Regimes „Pax Porfiriana“ auf jeden Loyalty-Pestigepunkt im Spiel und im Grollstapel ein Prestige-Stein abgelegt. Jeder Stein erbringt 1 Gold, außer wenn er sich auf einem Unternehmen mit Unruhen befindet. Die Prestige-Steine werden wieder entfernt, wenn das Pax-Regime endet und durch ein anderes abgelöst wird.

• Ein Prestige-Stein erbringt nur Einkommen und ist NICHT notwendig, damit der Prestigepunkt aktiv ist.

Privatarmee

Truppen, die halb unter deiner umgedrehten Hacendadokarte abgelegt sind, repräsentieren bewaffnete Kräfte, welche dein ideologisches Manifest unterstützen. Du kannst eine Truppe zu deinem Hacendado spielen oder dorthin umstationieren und als Privararmee ablegen, indem du die Transportkosten bezahlst, die durch das Verbindungssymbol des Hacendados bestimmt sind (G3).

• Fraktion. Es dürfen beliebig viele Truppenkarten als Privatarmee abgelegt werden, unabhängig vom Geltungsbereich der Karte. Eine Privatarmee muss aber immer die gleiche Farbe haben wie der umgedrehte Hacendado.

• Eine Privatarmee ist im Spiel und sein Prestigepunkt (falls vorhanden) ist aktiv.

• Depression. Für jede Privatarmee muss während einer Depression gezahlt werden.

• Eine Privatarmee ist immun gegen Diebstahl durch Verschwörung ([150] und [157]).

Rebellen-Gouverneure

Zwei Partner, einer für Sonora [040] und einer für Chihuahua [041], haben den Effekt, alles in ihrem jeweiligen Distrikt stillzulegen. (Dies stellt die Perioden nach, in denen aufständische mexikanische Gouverneure das Gleichgewicht mit der mexikanischen Zentralregierung aufhoben und sich unter einer Roten Flagge faktisch von der Union lossagten.)

Bürgerkrieg. Wird ein Rebellen-Gouverneur gespielt, müssen alle Unternehmen im betroffenen Distrikt abgeworfen werden. Alle Truppen im Distrikt müssen sich entweder zurückziehen oder ebenfalls abgeworfen werden. Solange der Rebellen-Gouverneur im Spiel ist, können keine Karten gespielt oder umstationiert werden, auf denen die Flagge des betroffenen Distrikts abgebildet ist.

Streit. Das Ausspielen einen Rebellen-Gouverneurs verursacht für alle Spieler sofortigen Streit zwischen der roten und der weißen Fraktion (simuliert Bürgerkrieg).

Ende des Bürgerkrieges. Wenn ein Rebellen-Gouverneur getötet, verkauft oder auf andere Weise abgeworfen worden ist, stehen die Karten im betroffenen Distrikt wieder zur Verfügung.

Regime

Es gibt vier Regime-Typen im Spiel: Pax Porfiriana, U.S. Intervention, Martial Law und Anarchy. Die oberste Regimekarte repräsentiert das aktuelle Regime und bestimmt das Einkommen von Minen und Banken und die Einnahmen für den Verkauf einer Karte, siehe Teil H.

Regimewechsel

Wenn eine Karte mit dem Symbol der verdrehte Pfeile gespielt wird, wird die Regimekarte des zwischen den Pfeilen angegebenen neuen Regimes als oberste Karte auf den Stapel der Regimekarten gelegt. Alle Spieler müssen ihre Einkommensteine auf Minen und Banken anpassen. Falls Erpressersteine vorhanden sind: siehe G5.

• Falls das neue Regime Pax ist, legen alle Spieler einen Prestige-Stein auf jeden Prestigepunkt vom Typ Loyalty, den sie im Spiel haben. Wenn das Regime von Pax zu einem anderen Regime wechselt, müssen die Prestige-Steine wieder entfernt werden.

„Revolution“-Punkt

Eine Karte mit einem richtig herum dargestellten ovalen, roten Symbol stellt ihrem Besitzer einen Prestigepunkt vom Typ „Revolution“ zur Verfügung. Der Prestigepunkt zählt nur, wenn sich die Karte im Grollstapel oder im Spiel befindet (ohne Unruhen). Mit genügend Revolution-Punkten kannst du Díaz durch freie Wahlen stürzen (K3).

Rückzug

Ein spezielle Art von Umstationierung, die außerhalb deines Zuges eintreten kann. Wenn das Unternehmen verloren geht, bei dem deine Truppe stationiert ist (z.B. durch Verstaatlichung, Verkauf, Plünderung oder Sklavenaufstand), musst du die Truppe entweder abwerfen oder in deine Privatarmee zurückziehen. Für einen Rückzug musst du deinen Hacendado umdrehen und die Ausrichtung wählen, deren Fraktionsfarbe derjenigen deiner Truppe entspricht (falls der Hacendado noch nicht umgedreht ist und falls diese Fraktion auf der Rückseite verfügbar ist). Bezahle die Umstationierungs-Kosten (diese sind abhängig von der Verbindung zu deinem Hacendado, siehe G3). Ein Rückzug kostet keine Aktion.

• Du kannst keine Truppen zurückziehen die durch größere Feuerkraft besiegt worden sind. (Optional: Truppen, die durch andere Truppen der gleichen Fraktion ersetzt worden sind, werden NICHT besiegt sondern „abgelöst“. Solche Truppen können sich zurückziehen, siehe G1.)

Schlagzeilen

Eine sofort zu spielende Karte mit zwei möglichen Ausrichtungen. Der Käufer wählt aus, in welcher Ausrichtung die Karte gespielt wird. Danach wandert die Karte auf den Bulle/Bär-Ablagestapel.

Sklavenaufstand

Ist auf einem Unternehmen ein verkehrt herum dargestellter Prestigepunkt vom Typ Revolution abgebildet, dann setzt es Sklavenarbeiter der Yaqui ein. Die Sklaven können befreit werden, wenn das Unternehmen von Unruhen getroffen wird oder Einkommen verliert, z.B. wenn es das Ziel von Orangefarbenen Karten, Truppen oder Schlagzeilen-Ereignissen ist. Wie auf der Karte angegeben, wirst du zum Befreier des Unternehmens, wenn du verursachst, dass die Anzahl Unruhechips auf dem Sklaven-Unternehmen größer ist als die Anzahl Spielsteine auf der Karte (entweder, indem du die Anzahl Einkommen-, Verbindungs-, Prestige- oder Erpressersteine verringerst oder die Anzahl Unruhechips erhöhst). Es gibt außerdem einige Rebellen-Truppen (Yaqui), die einen Sklavenaufstand automatisch verursachen, wenn sie dafür genutzt werden, ein auf Sklavenarbeit beruhendes Unternehmen zu erpressen. In jedem Fall bekommst du die Unternehmenskarte mit dem Revolution-Punkt als Opferpreis für deinen Grollstapel. Falls ein Sklavenaufstand als Folge einer Depression eintritt, wird das Unternehmen abgeworfen, ohne dass es einen Befreier gibt.

Sofort zu spielende Karten

Schlagzeilen-Karten (inklusive Umsturzkarten) und Öffentliche Karten werden als eine einzelne Aktion gekauft und gespielt und wandern somit niemals in die Kartenhand. Die aufgelisteten Karteneffekte (Streit, Regimewechsel, etc.) betreffen alle Spieler im Uhrzeigersinn, beginnend mit dem Spieler, der links vom Kartenkäufer sitzt. Partner werden ins Tableau gespielt, Schlagzeilen werden auf den Bulle/Bär-Ablagestapel abgeworfen. Wenn du beispielsweise eine Schlagzeile spielst, kannst du entweder die Presse filibustern, indem du die „Status Quo“-Ausrichtung spielst – dann passiert nichts – oder du veröffentlichst die Schlagzeile und löst damit die Karteneffekte aus, beginnend mit dem Spieler links von dir.

Sonora

Der mexikanische Bundesstaat Sonora ist einer der drei Distrikte im Spiel und bekannt für seine Minen und ergiebigen Ackerböden im Tal des Río Yaqui.

Spekulierstein

Ein Spielstein auf einer Karte im Markt. Wenn du eine Marktkarte kaufst, auf der sich ein Spekulierstein eines Gegners befindet, musst du das Gold für den Kauf an den Gegner zahlen statt an den Pool. Der Stein wandert dann zurück in die Reserve des Gegners. Wird eine Schlagzeile mit Spekulierstein in Phase 2 (D2) abgeworfen, geht der Stein ebenfalls an dessen Besitzer zurück.

• Anders als die anderen Spielsteine erbringen Spekuliersteine kein Gold.

• Wenn du eine Karte mit deinem eigenen Spekulierstein darauf kaufst, führe den Kauf so durch, als wenn kein Spekulierstein vorhanden wäre (außer dass du den Stein zurückbekommst).

• Nutze die Spekulieraktion (E9), um einen deiner Spekuliersteine auf eine andere Marktkarte zu verschieben oder zu entfernen.

Spielstein-Limit

Du hast nur die 15 Spielsteine zur Verfügung, die du bei Spielbeginn erhalten hast. Wenn du das Limit erreicht hast und einen weiteren Stein benötigst (z.B. wenn eine Karte Einkommen erzeugt), darfst du als „Spekulieraktion“ (E9) einen Einkommen-, Verbindungs-, Prestige- oder Spekulierstein von einer Karte auf eine andere gültige Position verschieben. Du kannst allerdings keinen Erpresserstein verschieben, denn dieser Stein identifiziert die Erpressertruppe als zu dir gehörend.

Spion

Ein spezieller Partner, den du aus deinem Tableau heraus abwerfen kannst, um das Ausspielen einer Schwarzen oder Orangefarbenen Karte abzubrechen, unmittelbar nachdem eine solche Karte gegen dich gespielt worden ist, auch wenn du nicht am Zug bist. Ein Spion streicht die Effekte der jeweiligen Karte, nicht aber das Ausspielen der Karte selbst. Der Spion streicht die Angriffseffekte (dies gilt auch, wenn der Spion selbst das Ziel des Angriffs ist) und wird zusammen mit der attackierenden Karte abgeworfen. Die meisten Spione verfügen auch über die „During Toppling“-Eigenschaft, d.h. sie können während eines Umsturz-Showdowns abgeworfen werden, um Díaz’ Prestige vom Typ Loyalty, Outrage, Command oder Revolution zu erhöhen.

Staatsstreich

Wenn jemand eine Umsturzkarte während des Regimes „Martial Law“ kauft, dann zähle deine Prestigepunkte vom Typ „Command“. Ist die Anzahl größer als die Anzahl Command-Punkte des Tripartits, führst du erfolgreich ein Attentat auf Díaz durch und wirst somit zum erfolgreichen Umstürzler. (K3).

Streit

Das Spielen einer Karte mit dem Faust-Symbol (bestimmte Partner und Schlagzeilen in ihrer Ereignis-Ausrichtung) verursacht einen sofortigen Streit zwischen den Fraktionen, die den angegebenen Farben entsprechen. Streit zwingt alle Spieler, die beide Fraktionen im Spiel haben dazu, alle Karten einer der beiden Fraktionen abzuwerfen (thematisch gesehen droht eine Fraktion damit, dir die Unterstützung zu versagen, wenn die jeweils andere Fraktion weiter beschäftigt wird).

Reihenfolge. Verursachst du einen Streit, muss jeder Spieler, der beide Fraktionen im Spiel hat, seine Partner und Truppen einer der beiden Fraktionen abwerfen. Es beginnt der Spieler links von dir, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter.

• Streit ist ein einmaliges Ereignis und hat keine Auswirkungen über das Ereignis selbst hinaus.

• Es ist dir niemals erlaubt, deinen umgedrehten Hacendado abzuwerfen.

Beispiel: Die Lusitania ist torpediert worden [125], was Streit zwischen der blauen (US-Amerikanisch) und der weißen (mexikanisch-lokal) Fraktion auslöst. Du hast einen blauen Partner und zwei weiße Truppen im Spiel. Du musst entweder den Partner oder beide Truppen abwerfen. Falls dein Hacendado auf die blaue Partner-Seite umgedreht ist, musst du die weißen Truppen abwerfen.

Tableau

Jeder Spieler hat vor sich eine Kartenauslage, bestehend aus seinem Hacendado (mit Grollstapel und Privatarmee) sowie den Unternehmen (inklusive der dort stationierten Truppen) und Partnern, die er im Spiel hat.

Tripartit

Während eines Umsturzes besteht das sogenannte Tripartit aus Präsident Díaz selbst plus deine zwei Gegner mit den wenigsten Prestigepunkten des vorgegebenen Typs. Du wirst zum erfolgreichen Umstürzler, wenn die Anzahl deiner Prestigepunkte (des durch das Regime vorgegebenen Typs) größer ist als die Summe der entsprechenden Prestigepunkte des Tripartits.

Umstationieren

Mit dieser Aktion wird eine Truppe von einem Unternehmen zu einem anderen innerhalb des Geltungsbereiches der Truppe verschoben, oder zu deinem umgedrehten Hacendado, falls dieser die gleiche Fraktionsfarbe wie deine Truppe hat. Es ist auch möglich, eine Privatarmee zu einem Unternehmen zu verschieben.

Kosten. Die Kosten einer Umstationierung sind abhängig von der Art der Verbindung zum Ziel (G1). Beispielsweise würde eine Rebellentruppe mit der Kostenangabe 6•3•1 unten auf der Karte 1 Gold zahlen, um eine Mine zu Fuß zu errreichen, 3 Gold für den Transport per Maultier, aber 6 Gold, falls eine Eisenbahnverbindung zur Mine gebaut wurde. (Dies ist der Fall, weil nur Regierungstruppen gesetzmäßige Kontrolle über per Bahn verbundene, florierende Orte haben.)

Effekte. Umstationierung aktiviert nicht die einmaligen Karteneffekte (z.B. Regimewechsel).

Schlacht. Falls am Ziel bereits eine andere Truppe stationiert ist, muss deine Truppe eine größere Feuerkraft besitzen, um die vorhandene Truppe zu „besiegen“ oder „abzulösen“ und somit abzuwerfen (G1).

Unruhen. Falls beim Ziel Unruhen vorhanden sind, entferne Anzahl Unruhechips = Feuerkraft.

Erpressung. Falls sich das Ziel nicht in deinem Tableau befindet, wird deine Truppe zur Erpressertruppe (G4).

Umstationierung vor Ort. Du darfst eine Aktion „Umstationieren“ (E5) durchführen, um eine deiner Truppen zu aktivieren, ohne sie zu verschieben. Dies kostet kein Gold und entfernt eine der Feuerkraft der Truppe entsprechende Anzahl Unruhemarker.

Umsturz

Wird eine dieser vier Karten (K1) im Markt gekauft und in beliebiger Ausrichtung gespielt, muss ein Umsturzversuch gegen Díaz durchgeführt werden, siehe Teil K. Es gibt vier Arten von Umsturz:

1. Pax Porfiriana. Während dieses Regimes zieht sich Díaz in den Ruhestand zurück. (Du wirst Umstürzler, wenn du mehr Loyalty-Punkte als das Tripartit hast.)

2. U.S. Intervention. Während dieses Regimes gibt es den Versuch einer US-Annektierung. (Du wirst Umstürzler, wenn du mehr Outrage-Punkte als das Tripartit hast.)

3. Martial Law Während dieses Regimes gibt es den Versuch eines Staatsstreichs. (Du wirst Umstürzler, wenn du mehr Command-Punkte als das Tripartit hast.)

4. Anarchy Während dieses Regimes finden freie Wahlen statt. (Du wirst Umstürzler, wenn du mehr Revolution-Punkte als das Tripartit hast.)

Unruhe

Rote Spielchips repräsentieren Unruhen. Sie werden beim Ausspielen bestimmter Schlagzeilen, Orangefarbener Karten und Truppen auf Unternehmen platziert. Beispielsweise führt das Ausspielen der Yaqui Rebellen (sogar als Privatarmee) dazu, das alle Unternehmen in Sonora (abgesehen von dem Unternehmen, wohin die Truppe gespielt worden ist) einen Unruhechip erhalten. Liegt auf deinem Unternehmen mindestens ein Unruhechip, erbringt keiner der Einkommen-, Erpresser-, Prestige- oder Verbindungssteine auf der Karte Gold. Außerdem sind Prestigepunkt, spezielle Eigenschaften (z.B. Ketteneisenbahn) und eine verbesserte Verbindung inaktiv. Das gleiche gilt für den Prestigepunkt auf einer beim Unternehmen stationierten Truppe. Entferne Unruhe mittels der „Polizeiaktion“ (E8) oder der Aktion „Umstationieren“ (E5).

US-Annexion

Wenn jemand eine Umsturzkarte während des Regimes U.S. Intervention kauft, so zähle deine Prestigepunkte des Typs „Outrage“. Ist die Anzahl deiner Punkte größer als die Summe der Outrage-Punkte des Tripartits (K3), dann wird Mexiko von den USA annektiert, und du stürzt Díaz.

Verbindung

Alle Unternehmen sowie die umgedrehten Hacendados können per Bahn, Packesel oder zu Fuß erreicht werden. Das entsprechende Symbol (Lokomotive, Maultier oder Stiefel) ist unten auf der jeweiligen Karte zu finden. Diese sogenannte Basisverbindung legt die Kosten für das Spielen oder Umstationieren einer Truppe zum Unternehmen oder Hacendado fest (G1).

Verbesserung. Wenn ein Unternehmen ein Verbindungsoval aufweist, kann man dort mit der Aktion „Verbindung verbessern“ (E7) einen Verbindungsstein platzieren. Dadurch wird die Basisverbindung ersetzt und auf das neue Level angehoben, entweder von Fuß zu Maultier oder Bahn oder von Maultier zu Bahn. Weitere Details: siehe Verbindungsstein.

Verbindungsstein

Ein Spielstein auf dem Verbindungsoval, das sich auf vielen Unternehmen finden lässt. Der Stein stellt sinnbildlich den Bau der entsprechenden Verbindung (Maultier, Eisenbahn oder Schiff) dar, die das Unternehmen mit seinem Versorgungsverteilungspunkt verbindet. Der Bau erfolgt mittels der Aktion „Verbindung verbessern“ (E7). Die dafür zu zahlenden Kosten sind auf dem Oval angegeben.

• Jedes Oval kann nur einen Verbindungsstein enthalten, dabei gilt das Windhundprinzip (wer zuerst kommt, mahlt zuerst).

• Ein Verbindungsstein deiner Farbe bringt dir ein Einkommen von 1 Gold pro Zug ein (D4).

• Solange Unruhen andauern, ist der Verbindungsstein inaktiv. Daher muss die Basisverbindung des Unternehmens genutzt werden, wenn Truppen dorthin bewegt werden sollen.

• Ein Unternehmen mit Unruhe fällt auf seine vorherige (Basis-)Verbindung zurück.

• Regimewechsel und Depression haben keine Auswirkungen auf Verbindungssteine.

• Bahnverbindung. Ein Unternehmen, das mit einer Eisenbahn als Basisverbindung beginnt, oder dessen Verbindung zu Eisenbahn verbessert wurde, ist per Bahn verbunden („rail‐connected“). Dies ist der höchste Zugangs-Level, der erreicht werden kann. Einen Bewässerungskanal oder eine Flussdampfer-Verbindung zu bauen erzeugt zusätzliches Einkommen, aber das Unternehmen bleibt per Bahn verbunden.

• Ist die Verbindung verbessert, dürfen Truppen nicht mehr für die Kosten der früheren Verbindung zum Unternehmen transportiert werden. Beispielsweise ist es für Guerilla-Truppen teurer, ein Ziel zu erreichen, das jetzt eine Bahnverbindung hat, da die legitimen Truppen der Region leichteren Zugang und bessere Versorgungswege haben.

Verstaatlichung

Einige Schwarze Karten und Schlagzeilen bewirken die Verstaatlichung mancher Unternehmen. Das bedeutet, dass das Unternehmen von der Regierung übernommen und abgeworfen wird. Dort stationierte Truppen müssen sich zurückziehen oder abgeworfen werden.

Wirtschaft

Der Wirtschaftswert ist ein Goldbetrag, der durch das aktuelle Regime bestimmt wird. Er spiegelt den Freiheitsgrad der Handelsbedingungen in den drei Distrikten wieder. Der Wirtschaftswert entspricht dem Goldbetrag, den du durch die Aktion „Karte verkaufen“ (E4) erhältst, sowie dem Einkommen (Anzahl Einkommensteine + Erpresserstein) jedes Bank-Unternehmens. Siehe auch Depression und Bulle/Bär-Ablagestapel.

Zeitung

Dies ist eine Partnerkarte (Teil B) mit zwei möglichen Ausrichtungen. Wähle eine davon aus, wenn du die Karte ausspielst. Die Ausrichtung ist dann dauerhaft (es sei denn, die Zeitung wechselt das Tableau). Es zählt der Prestigepunkt und die Fraktionsfarbe der gewählten Ausrichtung.

Die Philosophie von Pax Porfiriana
Dieser Abschnitt wurde nicht übersetzt. Lies die englische Version.
– Ende der „Living Rules“ –

Regelklarstellungen
(dieser Abschnitt wird bei Bedarf erweitert)

Die folgenden Klarstellungen wurden dem Entwickler von Autor Phil Eklund bestätigt.

  • Swift Refrigerator Line: Geht dieser Partner verloren, muss der Spieler, der den Partner in seinem Tableau hatte von allen Verbindungsovalen, auf denen er zwei Steine platziert hat einen wieder entfernen. Falls zwei Steine unterschiedlicher Farbe auf dem Oval sind, muss er entscheiden, welchen er entfernt.

  • Orangefarbene Karten: Würde das Spielen einer Orangefarbene Karte einen Regimewechsel verursachen (d.h. das neue Regime entspricht nicht dem aktuellen), dann kann die Karte nicht gespielt werden, solange das Schlagzeilenereignis [133] aktiv ist (kein Regimewechsel bis nach dem nächsten Umsturz). Ein Regimewechsel ist ein Prozess und die Regeln besagen, dass eine Schwarze oder Orangefarbene Karte nur dann gespielt werden kann, wenn die auf der Karte angegebenen Prozesse durchgeführt werden können.

  • Zeitungen (Newspapers): Stiehlt ein Spieler mittels einer Schwarzen Karte einen Newspaper-Partner aus einen Tableau, dann darf er die Ausrichtung der Zeitung ändern. Er muss den Preis derjenigen Ausrichtung zahlen, in der er die Karte in sein Tableau legt.

  • Spione: Nur das Opfer einer Schwarzen oder Orangefarbenen Karte kann einen Spion spielen, um die Karteneffekte zu streichen.

Die Benutzeroberfläche

Hinweis: Die Screenshots für diesen Regelabschnitt basieren auf der Spielversion mit englischer Spracheinstellung und werden sowohl in der englischen als auch der deutschen Version dieser Regelseite verwendet.
A. Kurzübersicht

Diese Implementierung nutzt vereinfachte Kartengrafiken, die nur die spielrelevanten Informationen zeigen. Du kannst aber jederzeit die obere rechte Ecke einer solchen Karte anklicken, um die Originalgrafik der Karte einzublenden. Standardmäßig wird der Markt im Spielfenster gezeigt. Klicke die Spielerinfo eines Spielers an, um dessen Tableau zu sehen. Ein erneuter Klick schließt die Tableau-Ansicht und blendet den Markt wieder ein. Karten, die in ihrer unteren linken Ecke rot markiert sind, können angeklickt werden, um eine Aktion mit ihnen durchzuführen (oder um sie als Ziel einer anderen Karte auszuwählen). Ein grün markiertes Aktionsfeld unter deiner eigenen Spielerinfo zeigt an, dass diese Aktion in der momentanen Spielsituation verfügbar ist. Klicke die Kartenstapel-Info rechts im Spielfenster an, um die Karten im entsprechenden Stapel zu sehen.

B. Aufbau des Spielfensters und seiner Komponenten
Übersicht
Game Screen
Spielerinfo-Box
Player Info Anatomy Player Info Anatomy Player Info Anatomy
Aktionshinweise

Die Spielerinfo des Benutzers selbst befindet sich innerhalb einer erweiterten Box, in der auch Hinweise darüber zu finden sind, welche Aktionen momentan möglich sind (falls der Benutzer am Zug ist). Es gibt auch einige zusätzliche Infos, z.B. wird angezeigt, wenn der Spieler einen Partner im Spiel hat, der ihm den Kauf einer Orangefarbenen Karte für 0 Gold ermöglicht. Alle Aktionshinweise sind nur in der Standard-Spielsituation („Führe eine Aktion durch oder passe“) aktiv, oder wenn ein Karten-Aktionsmenü angezeigt wird.

Mögliche Klicks:
keine außer den standardmäßigen Spielerinfo-Klicks (Tableau öffnen/schließen, Hacendadokarte zeigen).

Action Hints
Beispiel: Die Aktionsbox „Verbindung verbessern“ ist grün markiert, d.h. du kannst in der aktuellen Spielsituation diese Aktion ausführen. (Es gibt irgendwo mindestens ein passendes Unternehmen, das über ein unbesetztes Verbindungsoval verfügt, du hast genug Gold, um die Kosten zu bezahlen und mindestens einen freien Spielstein in deiner Reserve.) Das System sagt dir allerdings nicht, wo genau ein solches Unternehmen zu finden ist: es könnte in deinem eigenen Tableau oder in dem eines Gegners sein. Falls eine Spielerinfo aber nicht mit einem Häkchen markiert ist, weißt du, dass es in diesem Tableau kein solches Unternehmen geben kann.
Multifunktions-Button

In einigen Spielsituationen ist unter der Spielerinfo des Benutzers ein Button statt der Aktionshinweise zu sehen (siehe Beispiel unten).

Service Panel

Mögliche Spielsituationen:

  • Spekulieren: Spielstein-Verwaltung (Button anklicken, um den gewählten Stein in deine Reserve zu verschieben)
  • „Zahle-für-deine-Karten“-Ereignisse (Button anklicken, um die Kosten zu bezahlen)
  • Rückzug (Button anklicken, um den Rückzugsbildschirm aus- bzw. einzublenden)
  • Umsturz-Versuch (Button anklicken, um deinen Umsturz-Zug zu beenden)
  • Markt wiederherstellen (Button anklicken, um den Markt wiederherzustellen)
  • Depressionskosten bezahlen (Button anklicken, um die Kosten zu bezahlen)
Seitenkontrollen
Side Panel Anatomy

Der Seitenbereich rechts im Spielfenster bietet die folgenden Eigenschaften:

  • zeigt aktuelles Regime
  • Aktion durchführen: Regimewechsel zu „Anarchy“
  • zeigt Minenwert und Wirtschaftswert des aktuellen Regimes
  • zeigt, ob eine Depression vorhanden ist
  • zeigt die Anzahl Karten in den Kartenstapeln (Bulle/Bär-Ablagestapel, Ablagestapel, Spieldeck)
  • zeigt das Symbol auf der obersten Karte im Bulle/Bär-Ablagestapel
  • Aktion durchführen: Öffentliche Karte kaufen
  • Passen (Aktionsphase)
  • angezeigte Handkarten wechseln (falls Anzahl Handkarten > 5)
  • zeigt Anzahl Umsturzkarten Im Nachziehstapel (Spieldeck)
  • zeigt aktuellen Zähler beim „Mexikanischen Unentschieden“
  • Spielhilfe öffnen

Mögliche Klicks:

  • Klicke den Regime-Namen an, um einen Regimewechsel zu „Anarchy“ durchzuführen (Aktion muss möglich sein)
  • Klicke die Infobox „Minen/Wirtschaft“ unter dem Regime-Namen an, um die aktuell gültige Regimekarte einzublenden
  • Klicke die Infobox „Kartenstapel“ an, um die Kartenstapel-Ansicht zu öffnen
  • Klicke das Symbol einer Öffentlichen Karte an, um die Karte zu kaufen (Aktion muss möglich sein)
  • Klicke den Button „Passen“ an, um Phase 1 (Aktionsphase) vorzeitig zu beenden
  • Klicke das Infofeld „Hand“ an, um weitere Handkarten anzuzeigen, die momentan nicht sichtbar sind
  • Klicke das Hilfe-Symbol an, um den Hilfe-Bildschirm zu öffnen
Tableau-Ansicht

Standardmäßig wird der Markt gezeigt. Klicke eine Spielerinfo an, um das Tableau des entsprechenden Spielers anzuzeigen (oder um die Tableau-Ansicht zu schließen, falls diese bereits geöffnet ist). Die Hacendadokarte des Spielers wird in allen Kartenbereichen (außer der Hand) an erster Position gezeigt. Wie immer kann die obere rechte Ecke einer Karte angeklickt werden, um die entsprechende Originalkarte einzublenden.

Tableau View Anatomy
Kartenstapel-Ansicht

Die Karten im Spieldeck sind natürlich nicht einsehbar (es sei denn, es ist ein beendetes Spiel aus der Datenbank), aber das System wird dir die Umsturzkarten zeigen, die sich noch im Spieldeck befinden (sortiert nach Kartennummer). Ansonsten sollte die Kartenstapel-Ansicht weitestgehend selbsterklärend sein (siehe Abb. unten). Die oberste Karte eines Stapels wird immer an erster Position (links oben) auf Seite 1 des Stapels gezeigt.

Pile View Anatomy
Karten-Ansicht
Card View Anatomy
Spiel-Log

Klicke das „Fuß“-Symbol über deiner Spielerinfo an, um die Log-Ansicht zu öffnen (siehe Abb. unten). Die Log-Einträge sollten weitestgehend selbsterklärend sein. Das Log wird automatisch auch während deines Zuges aktualisiert, wenn du Aktionen durchführst. Die entsprechenden Einträge werden dann hinzugefügt.

Log Screen 1

Auf der rechten Seite des Log-Bildschirms gibt es noch ein weiteres Sekundär-Log. Hier werden Einträge für besondere Ereignisse aufgeführt, die direkte Auswirkungen auf dich haben. In den meisten Fällen wird dies während eines Gegnerzuges passieren, es werden aber z.T. auch bei Aktionen während deines eigenen Zuges hier Einträge hinzugefügt. Die Einträge bieten jeweils nur eine Kurzzusammenfassung, was passiert ist. Für Details musst du im Primär-Log nachsehen. Ein rotes Ausrufungszeichen neben dem „Fuß“-Symbol signalisiert, dass Ereignis-Einträge vorhanden sind. Das Zeichen verschwindet, sobald du das Log öffnest. Am Ende deines Zuges werden alle Einträge im Sekundär-Log gelöscht. (Das System muss davon ausgehen, dass du diese zur Kenntnis genommen hast.)

Die folgenden Aktivitäten haben einen Eintrag im Sekundär-Log zur Folge:

  • dein Unternehmen ging verloren (durch Verstaatlichung, Plünderung, etc.)
  • dein Partner wurde gestohlen
  • dein Partner wurde liquidiert
  • deine Truppe hat sich automatisch zurückgezohen
  • deine Truppe ist automatisch abgeworfen worden
  • auf deinen Hacendado wurde ein Attentat verübt
  • dein Hacendado ist inhaftiert worden
  • du hast eine Opferpreis-Karte erhalten
  • du hast Gold erhalten (Spekulierstein)
  • du hast Gold erhalten (Monopol)
  • du hast Gold erhalten (Waffenladen)
  • ein Gegner hat von dir Gold gestohlen
  • die Hälfte deines Goldes wurde abgeworfen (Ereignis)
  • deine Monopole wurden abgeworfen (Ereignis)
  • dein Unternehmen wird erpresst
  • Unruhemarker wurden deinem Unternehmen hinzugefügt
  • ein Rebellen-Gouverneur ist gespielt worden
  • dein Verbindungsstein wurde entfernt (Schwarze Karte “Mormon Lumber” [156])
  • ein Gegner hat einen Verbindungsstein auf deinem Unternehmen platziert (d.h. er baut die Verbindung)
  • das Einkommen eines Smelter/Project-Unternehmens eines Gegner ist gestiegen, nachdem du ein Unternehmen gespielt hast, das dieses unterstützt
Log Screen 2 Log Icons
C. Wie man Aktionen durchführt

Normalerweise wird eine Aktion ausgeführt, indem die entsprechende Karte angeklickt wird. Falls eine Karte im Standard-Spielzustand („Führe eine Aktion durch oder passe“) nicht links unten rot markiert ist, ist mit dieser Karte aktuell keine Aktion möglich. Klickt man eine markierte Karte an, öffnet sich über der Karte das Aktionsmenü, wo man eine Aktion auswählen kann. (Es werden nur die möglichen Aktionen aufgeführt.)

Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Aktion „Regimewechsel zu Anarchie“: Klicke auf den Regimenamen im rechten Seitenbereich des Spielfensters, um diese Aktion auszuführen
  • Aktion „Kaufe Öffentliche Karte“: Klicke das Symbol einer Öffentlichen Karte im rechten Seitenbereich des Spielfensters an, um diese Karte zu kaufen

Spielsteine werden normalerweise automatisch platziert und entfernt (es gibt keine megacoolen Animationen oder dergleichen). Schau nach getaner Aktion ins Spiel-Log, wenn du sichergehen möchtest, dass alle Steine korrekt platziert bzw. entfernt wurden.

Beispiel 1:

Action Info 1 Action Info 2

Beispiel 2:

Action Info 3 Action Info 4 Action Info 5
D. Spielzustände und Benutzerinteraktion

Wir unterscheiden drei Typen von Spielbildschirmen:

  • Karten-Ansicht (eine Originalkarte wird angezeigt)
  • Info-Bildschirm (eine der folgenden Ansichten ist aktiv, Kartenansicht ist nicht aktiv)
    • Log-Ansicht
    • Kartenstapel-Ansicht
    • Hilfe-Bildschirm
  • Standard-Ansicht (weder die Kartenansicht noch ein Info-Bildschirm sind aktiv)

Ist die Karten-Ansicht aktiv, kannst du nur...

  • die Kartensicht schließen (klicke auf die Original-Kartengrafik)
  • eine andere Originalkarte anzeigen (klicke die obere rechte Ecke einer vereinfachten Kartengrafik an)

Ist ein Info-Bildschirm aktiv, kannst du nur...

  • den Info-Bildschirm schließen
  • einen anderen Info-Bildschirm öffnen
  • eine Karten-Ansicht öffnen (klicke die obere rechte Ecke einer vereinfachten Kartengrafik an)

Ist die Standard-Ansicht aktiv, kannst du...

  • falls du am Zug bist: Aktionen ausführen
  • einen Info-Bildschirm öffnen
  • eine Karten-Ansicht öffnen (klicke die obere rechte Ecke einer vereinfachten Kartengrafik an)

Hinweis: Auf dem Startbildschirm kann man nur die Spielerfarben wählen und den Zug beginnen, alle anderen Klicks sind inaktiv.

E. Bildnachweis

Die wehende, historische Flagge Mexikos auf dem Startbildschirm wurde vom Entwickler Brer Bear erstellt. Das Bildrecht des originalen Bildmaterials, aus dem diese Grafik als grafische Bearbeitung entstand, liegt bei:

TownDown, Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0

 
Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ YSZ: 00:00:00 |
 
deutsch english