Space Mission - Allgemeine Spielinformationen
Space Mission
2-5 Spieler
AutorMatt Worden
GraphikerAnne Pätzke
Veröffentlicht vonSchmidt Spiele
Online seit 2012-02-10
Entwickelt vonEspen Lunde (EzeBig)
Boardgamegeek105199
Achtung: Die Onlineimplementierung verwendet leicht geänderte Regeln!
Space Mission - Regeln
Space Mission - Regeln


Space Mission

Ein spannendes Weltraumabenteuer von Matt Worden für 2 bis 5 Weltraumreisende ab 10 Jahren.

Spielmaterial

12 Planeten
1 Jump Gate
5 Raumschiffe in den 5 Spielerfarben
60 Karten
6 Übersichtskarten
100 Sonden/Raumstationen-Chips in den 5 Spielerfarben
64 Planeten-Plättchen(48 Punkt-Plättchen und 16 Space-Plättchen)

Spielgeschichte

A.D. 2342 ...Die Wissenschaft hat beachtliche Fortschritte gemacht. Durch die Erfindung des Jump Gates können Raumschiffe schnell zu weit entfernten Planeten und Galaxien gelangen. Nun ist es an euch, als wagemutige Piloten eurer Raumschiffe, Welten zu erkunden, die noch kein Mensch je erblickt hat. Auf der Suche nach Rohstoffen und Ruhm brecht ihr auf, um bisher unbekannte Planeten zu erforschen. Die Crew ist bereit, das Raumschiff startklar – schnallt euch an, wählt mit Hilfe des „NavComps“ die Koordinaten eines Planeten und nutzt das Jump Gate, um fremde Welten zu entdecken ...

Spielziel

Die Spieler sind Piloten, die mit ihren Raumschiffen neue Planeten entdecken. Die Karten liefern die Koordinaten, um durch das Jump Gate zu Planeten zu springen, die Planeten zu scannen und diese zu erschließen. Sobald auf einem Planeten eine Raumstation errichtet wurde, kann dort entdeckt werden, was es auf dem Planeten gibt, um damit die wichtigen Punkt-Plättchen zu sammeln. Am Ende des Spiels erhalten die Spieler für ihre Punkt-Plättchen und die errichteten Raumstationen Punkte. Aber aufgepasst: Jeder verfolgt bei der Space Mission sein eigenes Ziel ...

Spielvorbereitung

Das Jump Gate wird in die Tischmitte gelegt. Die Planeten werden gemischt. 8 Planeten werden zufällig rund um das Jump Gate platziert. Die restlichen 4 Planeten kommen zurück in die Schachtel und werden für diese Partie nicht benötigt. Die Planeten-Plättchen werden verdeckt gemischt und gleichmäßig so verteilt, dass an jedem Planeten ein Stapel mit 8 verdeckten Plättchen liegt. Jeder Spieler erhält ein Raumschiff sowie alle Chips seiner Farbe. Die Raumschiffe der Spieler werden auf das Jump Gate gestellt. Die Karten werden verdeckt gemischt. Jeder Spieler erhält 5 Karten auf die Hand. Die übrigen Karten bilden den verdeckten Nachzugstapel. Wer zuletzt in einem Raumschiff geflogen ist, beginnt. Im Zweifelsfall beginnt der jüngste Spieler.

Auf Yucata wird der Startspieler zufällig ausgewählt.

Spielablauf

Das Spiel geht über mehrere Runden und wird im Uhrzeigersinn gespielt. Beginnend beim Startspieler führt jeder Spieler in seinem Zug immer 2 Aktionen durch. Der Spieler kann die Aktionen in beliebiger Reihenfolge ausführen (auch zweimal die gleiche Aktion ist erlaubt).

Der aktive Spieler kann aus den folgenden 6 Aktionen auswählen:

1.) Nachschub:

Der Spieler kann seine Kartenhand wieder auf 5 Karten auffüllen. Nur dadurch gelangen die Spieler an neue Karten.Vor dem Nachziehen der Karten darf der Spieler noch beliebig viele Karten auf den Ablagestapel abwerfen.

Klicke Nachschub , um zur Kartenansicht zu gehen. Hier darfst du beliebig viele Karten anklicken, bevor du Nachschub, anklickst. Danach werden die ausgewählten Karten abgeworfen und neue Karten gezogen. Dieser Zug darf nicht zurückgenommen werden! Wenn du dir die neuen Karten angeguckt hast, klicke auf Fortsetzen , um deinen Zug fortzusetzen.

2.) Jump:

Beispiel Um mit seinem Raumschiff einen Raumsprung von einem Planeten zu einem beliebigen anderenPlaneten durchzuführen, muss der Spieler eine Karte mit der Jump-Koordinate des Zielplaneten ausspielen. Er legt die Karte auf den Ablagestapel und stellt sein Raumschiff auf den Planeten. Da er dafür das Jump Gate nutzt, legt er anschließend einen seiner Chips mit der Sonden-Seite nach oben auf das Jump Gate. BEISPIEL: Mit einer blauen 1 hat der Spieler die Möglichkeit mit seinem Raumschiff auf einen der beiden Planeten mit der Jump-Koordinate 1 (Freezer oder Hazard) zu springen. Er spielt die Karte aus, legt einen Sonden-Chip auf das Jump Gate und stellt sein Raumschiff auf den neuen Planeten.

Klicken auf Jump , um zur Kartenansicht zu gehen. Hier musst du erst eine Karte mit einer Jump-Koordinate anklicken, danach einen Planeten mit der entsprechenden Jump-Koordinate.

3.) Flug:

Beispiel Mit seinem Raumschiff kann ein Spieler vom aktuellen Planeten zu einem der beiden benachbarten Planeten fliegen, ohne dafür eine Karte ausspielen und abgeben zu müssen. Er nimmt sein Raumschiff und stellt es auf einen Nachbarplaneten. Für einen Flug zum Nachbarplaneten wird das Jump Gate nicht genutzt und daher auch kein Sonden-Chip auf das Jump Gate gelegt. Die beiden Nachbarplaneten des Planeten Hazard sind Green Heggar und Ruby Red.

Klicke auf Flug , um das Fliegen vorzubereiten.Klicke dann einen der benachbarten Planeten an.

Die folgenden Aktionen kann der Spieler immer nur auf dem Planeten ausführen, auf dem sich sein Raumschiff befindet!

4.) Scannen:

Beispiel Ein Spieler kann sich mit dem Scannen ein Plättchen „reservieren“ (dieses erhält er dann, sobald der Planet erschlossen wurde). Nur unerschlossene Planeten (also Planeten, auf denen sich noch keine Raumstation befindet) können gescannt werden. Der Spieler spielt eine Karte mit der Scan-Koordinate des Planeten aus. Beim Scannen nimmt sich der Spieler den Stapel mit den Planeten-Plättchen, und sucht sich daraus ein Punkt-Plättchen seiner Wahl aus. Das gewählte Plättchen legt er verdeckt neben den Planeten und markiert es mit einem seiner Sonden-Chips. Wird der Planet später erschlossen, so erhalten alle Spieler sofort die von ihnen gescannten Plättchen dieses Planeten. Sollte der Planet bis zum Spielende nicht erschlossen sein, so erhält kein Spieler die dort gescannten Plättchen. Der Spieler darf sich die gescannten Plättchen während des Spieles nicht ansehen.

Klicke auf Scannen ,um zur Kartenansicht zu gehen. Hier klickst du erst eine Karte mit der Scan-Koordinate des Planeten an, auf dem sich dein Raumschiff befindet. Dann musst du den Planeten anklicken, um die Aktion auszuführen. Dieser Zug darf nicht zurückgenommen werden! Auf der Planetenansicht klickst du ein Punkt-Plättchen an, um dieses zu reservieren.

Auf Yucata dürfen Sie während des Spieles Ihre gescannten Punkt-Plättchen ansehen.

5.) Erschließen:

Beispiel Voraussetzung, um einen Planeten zu erschließen, ist, dass der Spieler vorher schon den Planeten gescannt hat. Solange ein Spieler einen Planeten noch nicht gescannt hat, darf er diesen Planeten nicht erschließen. Jeder Planet kann immer nur von einem Spieler erschlossen werden (daher kann diese Aktion nur dann ausgeführt werden, wenn noch kein anderer Spieler diesen Planeten erschlossen hat und das Landefeld noch frei ist). Ein Planet wird wie folgt erschlossen:

- Der Spieler spielt 2 Karten mit den beiden entsprechenden Lande-Koordinaten des Planeten, auf dem sich sein Raumschiff augenblicklich befindet, aus.

- Anschließend legt er eine eigene Raumstation auf das Landefeld des Planeten, um anzuzeigen, wer diesen Planeten erschlossen hat.

- Die gescannten (reservierten) Plättchen werden an die Spieler (auch an die Mitspieler) verteilt, die die Plättchen mit ihren Sonden gekennzeichnet hatten. Die Sonden-Chips kommen wieder in den Vorrat der Spieler.

- Der Spieler, der den Planeten erschlossen hat, sucht sich nun noch aus dem Stapel ein Punkt-Plättchen seiner Wahl aus. Die restlichen Plättchen legt er wieder verdeckt an den Planeten.

Klicke auf Erschließen , um zur Kartenansicht zu gehen. Hier klicke zuerst 2 Karten mit der Scan-Koordinate des Planeten an, auf dem sich dein Raumschiff befindet. Wenn du 1 Joker benutzen willst, klicke diesen zuletzt an. Dann musst du den Planeten anklicken, um die Aktion auszuführen. Dieser Zug kann nicht zurückgenommen werden! Auf der Planetenansicht klicke ein Punkt-Plättchen an, um dieses zu nehmen.

6.) Entdecken

Befindet sich der Spieler mit seinem Raumschiff auf einem Planeten, der bereits erschlossen ist (erkennbar an der Raumstation auf dem Landefeld), kann er die Aktion Entdecken nutzen. Er nimmt sich von diesem Planeten ein Punkt-Plättchen seiner Wahl und legt die restlichen Plättchen wieder verdeckt an den Planeten. Dafür ist es unbedeutend, wer die Raumstation gebaut hat. Für diese Aktion wird keine Karte benötigt! Sofern sich noch keine Raumstation auf dem Planeten befindet, darf diese Aktion nicht ausgeführt werden. Entscheidet sich ein Spieler für diese Aktion, muss er dann auch ein Plättchcen nehmen.

Ausgespielte Karten werden auf einem Ablagestapel gesammelt. Ist der Nachzugstapel aufgebraucht, wird der Ablagestapel gemischt und als neuer verdeckter Nachzugstapel bereit gelegt. Alle Plättchen, die die Spieler zu sich nehmen, legen sie verdeckt vor sich ab. Diese Plättchen dürfen sie sich natürlich jederzeit ansehen.

Klicke auf Entdecken , um ein Punkt-Plättchen zu entdecken. Anschließend musst du den Planeten anklicken, um diese Aktion auszuführen. Dieser Zug kann nicht zurückgenommen werden! Auf der Planetenansicht klickst du ein Punkt-Plättchen an, um dieses zu nehmen.

ACHTUNG! Immer, wenn nach dem Nehmen eines Plättchens in einem Stapel nur noch Space-Plättchen vorhanden sind, müssen diese offen ausgelegt werden.

Sonderfall: Sollte der seltene Fall auftreten, dass ein Spieler beim ersten Scannen eines Planeten nur Space-Plättchen vorfindet, so geht er leer aus und deckt die Plättchen auf. Sollten ein Spieler einen Planeten erschließen, an dem bereits die Space-Plättchen offen ausliegen, so kann er sich für das Erschließen kein Plättchen nehmen.

Spielende

Das Spiel endet, sobald insgesamt eine bestimmte Anzahl an Space-Plättchen aufgedeckt wurde:

Bei 2 Spielern mindestens 6 Space-Plättchen
bei 3 Spielern mindestens 8 Space-Plättchen
bei 4 Spielern mindestens 10 Space-Plättchen
bei 5 Spielern mindestens 12 Space-Plättchen

Die laufende Runde wird noch beendet, so dass alle Spieler gleich oft an der Reihe waren. Gescannte Plättchen von unerschlossenen Planeten werden nicht an die Spieler verteilt. Nun kommt es zur Wertung.

Wertung

Jump Gate

Beispiel Der Spieler mit den meisten Sonden auf dem Jump Gate erhält 9 Punkte, der Spieler mit den zweitmeisten 6 Punkte, dann 3 und 1 Punkt. Haben zwei oder mehr Spieler gleichviele Sonden auf dem Jump Gate, so erhalten diese Spieler die entsprechenden Punkte. Die Punkte des bzw. der nächstniedrigeren Plätze werden nicht vergeben. In nebenstehendem Beispiel bekommt Grün 9 Punkte. Rot, Blau und Gelb sind zusammen auf dem 2. Platz und erhalten jeweils 6 Punkte. Da es keinen 3. und 4. Platz gibt, bekommt Schwarz keine Punkte.

Raumstation

Beispiel Jeder Spieler erhält 3 Punkte für jede Raumstation, die er auf einem Planeten errichtet hat.

Punkt-Plättchen

Erze, Alien, Materie, Wasser und Orden sind Punkt-Plättchen. Die Spieler erhalten wie folgt Punkte:

Erze(16x):

Beispiel Erze gibt es in den Farben rot, lila, grün und blau. Die Gesamtpunktzahl für alle Erze eines Spielers ergibt sich aus der Gesamtzahl all seiner Erz-Plättchen multipliziert mit der Anzahl der meisten Erze einer Farbe. Der Spieler zählt all seine Erze zusammen (Beispielsweise 3 Rote, 2 Blaue und 2 Grüne = 7 Erze). Dann zählt er die Farbe von der er am meisten hat (hier 3 Rote). Jetzt multipliziert er die beiden Zahlen und kommt auf seinen Punktestand (hier 7 x 3 = 21 Punkte).

Alien(10x):

Beispiel Es gibt zwei verschiedenfarbige Alienarten. Die Gesamtpunktzahl für alle Alien eines Spielers wird analog zu den Erzen errechnet. Die Gesamtzahl aller seiner Alien-Plättchen multipliziert der Spieler mit der Anzahl der meisten Alien einer Farbe. Also z.B. bei 4 braunen und 2 blauen Alien ergibt das 6 x 4 = 24 Punkte.

Materie(8x):

Beispiel Auf den Planeten gibt es sowohl grüne als auch blaue Materie. Ein Paar - bestehend aus je einem Plättchen grüner und blauer Materie - bringt 7 Punkte. Eine einzelne Materie, die nicht zu einem Pärchen reicht, zählt jeweils 2 Punkte.

Wasser(8x):

Beispiel Wasser ist auch in der Zukunft ein knappes Gut. Für Wasserplättchen erhält der Spieler Punkte in Abhängigkeit von der Gesamtzahl seiner gesammelten Wasserplättchen:

- 1 Plättchen = 2 Punkte
- 2 Plättchen = 5 Punkte
- 3 Plättchen = 9 Punkte
- 4 Plättchen = 14 Punkte

Sammelt ein Spieler mehr als 4 Wasserplättchen, so erhält er die 14 Punkte für 4 Plättchen und dann die Punkte für die restlichen Wasserplättchen entsprechend der Tabelle. Bei 6 Wasserplättchen bekommt er so z.B. 14 + 5 = 19 Punkte.

Orden(6x):

Beispiel Jedes Orden-Plättchen bringt 3 Punkte.

Space-Plättchen

Space(16x):

Beispiel Space-Plättchen sind keine Punkt-Plättchen und dürfen von den Spielern nicht auf die Hand genommen werden. Sollte ein Spieler das trotzdem machen, erhält er 10 Minuspunkte. Sofern ein Spieler an einem Planeten das letzte Punkt-Plättchen genommen hat, und in einem Stapel nur noch Space-Plättchen übrig bleiben, so muss der Spieler diese aufdecken.

Auf Yucata ist es nicht möglich, ein Space-Plättchen auf die Hand zu nehmen.

Sieger des Spiels

Der Spieler mit den meisten Punkten geht als mutigster und erfolgreichster Teilnehmer der Space Mission in die Geschichte ein. Haben mehrere Spieler die gleiche Punktzahl, gilt derjenige als Sieger, der die meisten Raumstationen errichten konnte. Sollte es auch hier einen Gleichstand geben, gibt es mehrere Sieger.


GUI Reference:

The following image shows the "Main view", with its clickable areas numbered 1-5:

Main View

  1. Actions: Click one of the 6 actions to perform this action.
  2. Player tokens: Click one of the players' tokens to view his
    • Points:
      • jump gate
      • space stations
      • tiles - other players' points from tiles are hidden during the game
      • total
    • Number of tiles
    • Number of cards
    • Last move
      • First action performed
      • Second action performed
    • Note: When the game is over, you will also get to see what tiles your opponents have collected, under the "Point tiles" sign.
  3. Hand cards: This sign, over your card summary area, can be clicked. This will take you to the "Card view" (inspect mode).
  4. Point tiles: This sign, over your tile summary area, can be clicked. This will take you to the "Tile view".
  5. Planets, here represented by Green Heggar, can all be clicked. This will take you to the "Planet view" (inspect mode), where you can view the planet's remaining tiles, scanned tiles or remaining space tiles, in case all point tiles have been taken. If a planet is a possible target for a chosen action, you will not get this view. Instead, clicking this planet will set it as the target for the chosen action. Therefore, it is adviced to inspect planets in this fashion before choosing an action.
In addition:
  1. Tiles left: The number on the left of each planet name indicates the number of tiles that are left on this planet.
  2. Small coloured squares: The squares under each planet name indicate which players that have seen tiles on this planet.

The following image shows the "Card view" (action mode), with its clickable areas numbered 1-4. This example shows the "Card view" after choosing the "Scan" action:

Card View

  1. Cards: Here, the only applicable card for scanning the planet where the player is at has already been clicked. During any action, only viable cards for the chosen action will be clickable. In "inspect mode", no cards are clickable.
  2. Planets: Here, the only legal target for the scan is the planet where the player is at, Ruby Red. Clicking any other planet will take you to the "Planet view" (inspect mode). In "inspect mode", all clicks on planets will take you to the "Planet view" (inspect mode) as well
  3. Other planets , here represented by Caldera, can be clicked to be inspected, only. "Other planets" are planets that are not viable targets for the chosen action. In "inspect mode", all planets behave like this.
  4. Player tokens behaves exactly as in the main view. In "inspect mode" the same applies.
In addition:
  1. Small coloured squares: The squares near each planet indicate which players that have seen tiles on this planet.
  2. Tiles left: The number on the left of each planet name indicates the number of tiles that are left on this planet.

The following image shows the "Planet view" (action mode), with its clickable areas numbered 1-2. This example shows the "Planet view" after clicking a planet to scan:

Planet View

  1. Open point tiles, here represented by a green matter tile, can be clicked either to reserve it, as in this example, or to take it. Reserved tiles and space tiles cannot be clicked. In "inspect mode", all tiles are hidden. Exceptions: You can see your own scanned tiles, and you can see the space tiles when there are only space tiles left. No tile is clickable in "inspect mode"
  2. Point tiles: This sign behaves exactly as in the "main view". In "inspect mode" the same applies.

The following image shows the "Planet view" (inspect mode). Here you can view what tiles were left after the last time you scanned, developed or discovered the planet. This information is only available on your turn. If you haven't performed any of these actions, you won't see the "Last visit" table.

Planet View

You can view:
  • What your last action on this planet was
  • When it was
  • What tiles you left there. Hint: If you see tiles missing, you'll know someone else took them!

The following image shows the "Tile view". This view is "inspect mode only". It shows your tiles at the top, sorted by type, and your reserved tiles under, sorted by location.

Tile View

  1. Return: Click return to continue your turn. All "inspect views" have this button.
 
Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ YSZ: 00:00:00 |
 
deutsch english